Unternehmen

Lina bleibt BMG treu

Die Sängerin und Songwriterin Lina Larissa Strahl, auch bekannt als Lina, hat ihre Zusammenarbeit mit BMG verlängert.

04.10.2022 09:37 • von Jonas Kiß
Machen gemeinsame Sache (von links): Shelsea Brühl (BMG), Frederik Boutahar, Johannes Scholz (beide Irrsinn), Lina, Feline Moje (BMG) und Mareike Thome (Irrsinn Management) (Bild: @luis.jantsch x @doeringagency)

Die Sängerin und Songwriterin Lina Larissa Strahl, auch bekannt als Lina, hat ihre Zusammenarbeit mit BMG verlängert.

2016 veröffentlichte Lina bereits ihr mit Gold ausgezeichnetes Debütalbum "Official" über BMG. Es folgten zwei Top-5-Alben mit "Ego" (2017) und "R3bellin" (2018), ausverkaufte Shows in ganz Deutschland sowie zwei Echo-Nominierungen in der Kategorie Künstlerin Pop National. Derzeit nimmt Lina ihr viertes Studioalbum auf.

Die Künstlerin freut sich auf die erneute Zusammenarbeit mit BMG: "Es ist ein sehr vertrautes Arbeiten und dadurch, dass wir die ersten Alben bereits erfolgreich zusammen gemeistert haben, wird es nun umso spannender, wie sich die Reise rund um Album vier entwickeln wird."

Feline Moje, Senior Director Recorded Music GSA BMG, erklärt: "Linas musikalische Karriere vom Kinderstar hin zur selbstbestimmten Frau zu begleiten, macht uns sehr stolz. Für uns als Team bedeutet die Partnerschaft auch ein weiterer Schritt hin zur paritätischen Besetzung unserer Rosters."

Am 30. September veröffentlicht Lina die Single "Caprisonnen". Zudem erschien am 2. September der Soundtrack zum Kinofilm "Alle für Ella", in dem Lina die Hauptrolle spielt. Ebenfalls auf dem Soundtrack zu hören sind die Singles "Offenes Verdeck", "Lonely Star" und "Meine Fehler".