Unternehmen

Concord erwirbt Genesis-Katalog von Phil Collins, Mike Rutherford und Tony Banks

Die Publishing- und Masterrechte der Soloveröffentlichungen von Phil Collins, Mike Rutherford und Tony Banks wie auch ihrer Musik für Genesis gehört nun Concord. Das Musikunternehmen soll dafür 300 Millionen Dollar gezahlt haben.

30.09.2022 10:38 • von Dietmar Schwenger
Haben ihre Rechte an Concord verkauft: Genesis, hier bei ihrem Konzert in Berlin 2022 (Bild: Votos-Roland Owsnitzki, Imago)

Die Publishing- und Masterrechte der Soloveröffentlichungen von Phil Collins, Mike Rutherford und Tony Banks wie auch ihrer Musik für Genesis gehört nun Concord. Das Musikunternehmen soll dafür laut Medienberichten 300 Millionen Dollar gezahlt haben. Der Deal umfasst die 15 Studioalben von Genesis, sechs Longplayer von Tony Banks, acht von Phil Collins, zwei von Mike Rutherford sowie neun von Mike & The Mechanics. Diese haben bislang Verkäufe von gut 250 Millionen Einheiten erzielt. Die Rechte der zwei übrigen Genesis-Mitglieder, Peter Gabriel und Steve Hackett, sind nicht Teil der Übernahme durch Concord.

"Concord ist einer der globalen Marktführer im Musikbereich und wir haben mit ihnen bereits seit vielen Jahren im Verlagsbereich gearbeitet", sagt Tony Smith, Gründer TSPM und langjähriger Manager von Genesis, Tony Banks, Phil Collins, Mike Rutherford und Mike & The Mechanics. Diese Zusammenarbeit habe man nun erweitert. "Uns beeindruckt ihr gutes Urteilsvermögen und ihr Gespür, wenn es um die Wünsche der Künstler geht. Auch sind wir zuversichtlich, dass der Katalog nun in guten Händen ist, während wir gleichzeitig unsere Beziehung mit den Platttenfirmen Warner Music und BMG aufrechthalten. Wir sind sicher, dass das Vermächtnis beschützt ist."

Bob Valentine, President Concord, betont, dass "die Songs von Tony, Phil and Mike ein Soundtrack waren für die wichtigen Momenten im Leben vieler Menschen. Jeder bei Concord spürt das Gewicht der kulturellen Bedeutung dieser bemerkenswerten Sammlung von Songs, und wir werden alles tun, um sicherzustellen, dass aktuelle und künftge Generationen von Musikhörern diese Musik hören und genießen werden."

Concord wurde bei der Akquise beraten von Shot Tower Capital, Reed Smith und DLA Piper. Tony Banks, Phil Collins und Mike Rutherford griffen auf Beratung von Hit & Run Music sowie Sheridans zurück.