Livebiz

Markus Krampe und Lukas Podolski wollen Glücksgefühle verbreiten

Vom 14. bis 17. September 2023 soll auf dem Hockenheimring die Premiere des Glücksgefühle Festivals steigen. Als Veranstalter fungiert eine vom einstigen Wendler-Manager Markus Krampe gegründete GmbH, nach außen wirbt der Fußballer Lukas Podolski für das Event.

29.09.2022 11:53 • von Dietmar Schwenger
Soll im September 2023 erstmals stattfinden: das Glücksgefühle Festival (Bild: Screenshot, Glücksgefühle Festival)

Vom 14. bis 17. September 2023 soll auf dem Hockenheimring die Premiere des Glücksgefühle Festivals steigen. Als Veranstalter fungiert eine vom einstigen Wendler-Manager Markus Krampe gegründete GmbH, nach außen wirbt der Fußballer Lukas Podolski für das Event. Geplant sei "das größte Musikfestival Deutschlands", heißt es auf der Website des Festivals. "Die letzten Jahre, Monate und Tage haben uns allen viel abverlangt", teilt das Festival mit. "Wir wollen euch endlich wieder feiern sehen - The Glück is coming home!"

Dort spricht der Veranstalter auch von 100.000 Gästen, auf die eine Festivalfläche von einer Million Quadratmetern warte. Auch das Line-up zwischen "Rock, Pop, HipHop und EDM" ist bereits fix. Auf mehreren Bühnen spielen unter anderem Marteria, Sido, Cro, Sarah Connor, Clueso, Gentleman, Milky Chance, Nico Santos, Wincent Weiss, die Donots, Lea und Zoe Wees. Aus dem Elektronik-Segment kommen Alle Farben, Robin Schulz, ATB, Felix Jaehn, Paul van Dyk, Topic, Vize, Gestört aber geil, Moguai, Neelix, Glockenbach und Younotus.

Krampe ist in der Vergangenheit immer wieder als Veranstalter in Erscheinung getreten - zuletzt unter anderem das Open Air "Lieblingslieder - Deutschlands größtes Ohrwurm-Spektakel", das am 6. August in der Bonner Rheinaue mit Acts wie Dieter Bohlen, Michelle, Ben Zucker, Marianne Rosenberg und Vanessa Mai stattfand. Am 20. August richtete Krampe dann "Die 90er live" am Fühlinger See in Köln aus.