Unternehmen

Finanzanwalt Andreas Walter wird Aufsichtsratsmitglied bei twelve x twelve

Rechtsanwalt Andreas Walter, Co-Managing Partner und Leiter der Praxisgruppe "Banking & Finance" in der Kanzlei Schalast Law Tax, ist seit dem 31. August neues Mitglied im Aufsichtsrat der 360X Music AG, der Muttergesellschaft der NFT-Plattform twelvebytwelve.

22.09.2022 15:22 • von Jonas Kiß
Freut sich auf die Zusammenarbeit mit twelvebytwelve: Andreas Walter (Bild: twelvebytwelve)

Rechtsanwalt Andreas Walter, Co-Managing Partner und Leiter der Praxisgruppe "Banking & Finance" in der Kanzlei Schalast Law Tax, ist seit dem 31. August 2022 neues Mitglied im Aufsichtsrat der 360X Music AG, der Muttergesellschaft der NFT-Plattform twelvebytwelve.

"Neben meiner juristischen Laufbahn habe ich den Kontakt zur Musikbranche und den Spaß an Musik nie verloren. Jetzt freue ich mich bei der 360X Music AG und twelve x twelve die nächsten innovativen Schritte der Branche an der Schnittstelle von Finanzmarkt, Musik und Kunst begleiten und mitgestalten zu dürfen" erklärt Andreas Walter.

Walter war neben Stationen in internationalen Großkanzleien in Deutschland und den USA auch langjähriges ständiges Mitglied des Business-Ausschusses des Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI). Darüber hinaus wirkt der studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler mit Fortbildungen im FinTech-Bereich (Harvard University) und Blockchain (MIT) als Global Chairman der Practice Group Banking & Finance beim internationalen Kanzleinetzwerk Multilaw, wo er auch Herausgaber des Global FinTech Guides ist. Als Professor lehrt er an der IU Internationale Hochschule sowie an der Frankfurt School of Finance & Management.

"Andreas Walter bringt sowohl Rechtsexpertise aus dem Finanzbereich als auch eine persönliche wie berufliche Verbundenheit zur Musikbranche mit. Dieser Erfahrungsschatz, sein Netzwerk und sein Wissen sind in dieser Kombination und Fülle außergewöhnlich und werden für unseren weiteren Weg bei twelve x twelve enorm wertvoll sein", erklärt twelvebytwelve-CEO Jan Denecke, ebenfalls gelernter Jurist mit Schwerpunkt Medien- und Urheberrecht.