Unternehmen

biddz-Team startet Albumbiddz

Bei biddz weitet das Team um Michael Höweler, Alexander Franck und Sigi Schuller die Idee des Fan Fundings nun auch auf Albumprojekte aus. Als erster Act ist Yun Mufasa an Bord, der mit "Europe Boyz" die Möglichkeiten des Albumbiddz getauften neuen Features ausloten will.

12.08.2022 16:21 • von
Die Premiere von Albumbiddz: Yun Mufasa vermarktet Anteile am Album "Europe Boyz" (Bild: biddz)

Bei biddz weiten die Start-up-Gründer Michael Höweler und Alexander Franck zusammen mit dem Anfang 2022 dazugestoßenen Sigi Schuller als Chief of Artist Relations ihre Idee des Fan Fundings nun auch auf Albumprojekte aus. Seit dem Start von biddz hatten Fans zunächst in ausgewählte Tracks ihrer Künstler:innen investieren können.

Als erster Act ist Yun Mufasa an Bord, der mit "Europe Boyz" die Möglichkeiten des Albumbiddz getauften neuen Features ausloten will. Die Kampagne zu dieser Premiere startete am 11. August 2022, am 19. August steht die VÖ an.

"Alben sind für Künstler:innen und Fans nach wie vor mehr als die bloße Aneinanderreihung von Songs und haben daher immer noch ein hohe künstlerische und kommerzielle Relevanz in der Musik", sagt Sigi Schuller zum neuen Feature. "Insofern war es ein natürlicher und logischer Schritt, dies auch in unserem Angebot an Künstler:innen und Fans zu reflektieren."

Bei dem fraktionalisierten Beteiligungsmodell von biddz werden Alben oder Songs in 10.000 Anteile aufgeteilt. Künstler:innen können dabei Höchstmengen und Laufzeiten der Beteiligung bestimmen. Fans, die in einen Titel investiert haben, erhalten nach Release die entsprechenden Anteile an zwischenzeitlich erzielten Streamingerlösen auf monatlicher Basis ausgezahlt.

"Wir sehen Albumbiddz als nächsten Meilenstein bei der Schaffung einer neuartigen durch Web3-Technologie unterstützten Artist-Community-Experience von Single-Releases über Album-Kampagnen und Events", ergänzt Michael Höweler als Co-Founder & Co-CEO von biddz. " Fans erhalten dadurch die Möglichkeit Künstler:innen noch stärker zu unterstützen und am Erfolg ihrer Lieblingskünstler:innen teilzuhaben."

Text: Knut Schlinger