Unternehmen

Lamont Dozier verstorben

Der legendäre Songwriter Lamon Dozier ist tot. Der Autor zahlreicher Motown-Klassiker starb am 9. August im Alter von 81 Jahren. Auf sein Konto gehen 14 Nummer-eins-Hits in den USA und vier in Großbritannien.

09.08.2022 16:29 • von Dietmar Schwenger
Verstorben: Lamont Dozier, hier ein Foto von 2003 (Bild: Yay Images, Imago)

Der legendäre Songwriter Lamon Dozier ist tot. Der Autor zahlreicher Motown-Klassiker starb am 9. August 2022 im Alter von 81 Jahren. Auf sein Konto gehen 14 Nummer-eins-Hits in den USA und vier in Großbritannien. Der am 16. Juni 1941 in Detroit geborene Autor gehörte zu dem Songwriting-Trio Holland-Dozier-Holland, das unter anderem für die Supremes, Martha And The Vandellas, die Four Tops und die Isley Brothers schrieb und produzierte.

Dozier war zunächst für kleinere Labels in Detroit aktiv, bevor er 1962 zum Team von Motown stieß. Zu seinen ersten Hits dort gehörten "Heatwave" und "Quicksand" von Martha And The Vandellas. Allein für die Supremes schrieb er mit den Holland-Brüdern zehn Nummer-eins-Hits in den USA. Nach seiner Zeit bei Motown gründete er 1968 die Labels Invictus Records und Hot Wax Records, wo er unter anderem mit Freda Payne, Honey Cone, Chairmen Of The Board und 100 Proof Aged In Soul arbeitete.

Bei den eigenen Labels veröffentlichte Dozier auch Musik unter eigenem Namen. Sein größter Hit war 1974 "Trying To Hold On To My Woman". Später schrieb er gemeinsam mit Phil Collins dessen Hit "Two Hearts" und "Loco In Acapulco" für die Four Tops. Ebenfalls in den 80er-Jahren war Alison Moyet mit dem von Dozier geschriebenen Titel "Invisible" erfolgreich. Auch für Simply Red verfasste er mehrere Songs.