Livebiz

Twickets plant deutsches Büro

Wegen gestiegener Umsätze im Heimatmarkt Großbritannien und auch international will die Wiederverkaufsplattform Twickets, die Tickets nur zum Originalpreis oder darunter weiterverkauft, neue Büros in Deutschland und Frankreich eröffnen.

09.08.2022 15:16 • von Dietmar Schwenger
Will expandieren: Twickets (Bild: Screenshot, Twickets)

Wegen gestiegener Umsätze im Heimatmarkt Großbritannien und auch international will die Wiederverkaufsplattform Twickets, die Tickets nur zum Originalpreis oder darunter weiterverkauft, neue Büros in Deutschland und Frankreich eröffnen. Die Umsätze hätten sich im Vergleich mit der Vor-Corona-Ära verdoppelt, sagte der Twickets-Gründer Richard Davies dem britischen Fachmagazin "IQ".

Das zweite Quartal 2022 sei das das beste in der Firmengeschichte. Laut eigenen Angaben waren bei Twickets von Mai bis Juli mehr als 300.000 Tickets gelistet, was im Vergleich mit dem Zeitraum im Jahr 2019 zu einer Umsatzsteigerung um 140 Prozent geführt habe, so Davies weiter. 74 Prozent der Tickets würden innnerhalb der ersten 48 Stunden abgesetzt, zwei Drittel binnen einer Woche.

"Nach der Pandemie gibt es einen sehr positiven Effekt auf den Wiederverkauf, was sich in unseren aktuellen Zahlen spiegelt", erläuterte Davies gegenüber "IQ". "Mit so vielen neuen Veranstaltungen - plus all den verlegten - kommt es dazu, dass Fans ihre Pläne ändern, wir sehen einen echten Anstieg von entsprechenden Handelsaktivitäten."

Twickets sei in dem Quartal auf 1,5 Millionen Unique Users gekommen und habe bei dem für den 27. September angesetzten Tribute-Konzert für den verstorbenen Drummer Taylor Hawkins mit 18.500 Alerts einen neuen Rekord aufgestellt. Bei der Show fungiert Twickets als offizieller Partner.

Das 2011 gegründete Unternehmen, das bereits Büros in den USA, Spanien und Australien unterhält, will nun auch Niederlassungen in Frankreich und Deutschland eröffnen. Das Wachstum auf dem europäischen Kontinent sei besonders stark, deswegen will Twickets dort nun auch eigene Büros installierten, etwa in Deutschland und Frankreich.