Unternehmen

iGroove unterstützt Made Entertainment im Vertrieb und mit Label-Services

Made Entertainment, die Produktionsfirma hinter dem Rap-Contest und YouTube-Format ICON, hat einen exklusiven Vertriebsvertrag und Kooperationsdeal mit iGroove abgeschlossen.

04.08.2022 11:36 • von Jonas Kiß
Schätzt die Transparenz bei iGroove: Collin Stoffel (Bild: Made Entertainment)

Made Entertainment, die Produktionsfirma hinter dem Rap-Contest ICON hat einen exklusiven Vertriebsvertrag und Kooperationsdeal mit iGroove abgeschlossen. Der schweizer Digitalvertrieb unterstützt Made Entertainment nun im Vertriebsbereich sowie mit verschiedenen Label-Services.

Die über YouTube ausgestrahlte Serie habe laut iGroove bereits in den ersten drei Staffeln echte Talente hervorgebracht und gelte unter Newcomern in der HipHop-Szene als "das große Sprungbrett in die Musikindustrie". Derzeit läuft die vierte Staffel von ICON.

"Mit iGroove haben wir den perfekten Partner gefunden. Vor allem schätze ich die Transparenz in den Abrechnungen und die automatisierten Prozesse. iGroove nimmt uns viel Arbeit ab und hilft dabei, ICON weiter zu skalieren", sagt Collin Stoffel, Founder ICON & CEO Made Entertainment.

Moris Marchionna, Co-Founder iGroove, sieht in der Zusammenarbeit mit Collin Stoffel großes Potenzial: "Einerseits haben wir die Chance, die HipHop-Newcomer-Community zu unterstützen. Andererseits ist der Contest ein wichtiger Pool, um neue Talente zu entdecken und sie weiter zu fördern. Also eine Win-win-Situation für alle Beteiligten."