Livebiz

Roland Kaiser und Semmel feierten Rückkehr der "Kaisermania"

Unter dem Motto "70.000 zum 70sten Geburtstag" begann am 29. Juli am Elbufer in Dresden die von Semmel Concerts veranstaltete "Kaisermania"-Konzertreihe von Roland Kaiser. Dafür hatte der Veranstalter Medien aus ganz Deutschland eingeladen.

01.08.2022 14:12 • von Dietmar Schwenger
Vor dem ersten Kaisermania-Konzert 2022: Roland Kaiser und sein langjähriger Veranstalter Dieter Semmelmann (Bild: MusikWoche)

Unter dem Motto "70.000 zum 70sten Geburtstag" begann am 29. Juli 2022 am Elbufer in Dresden die von Semmel Concerts veranstaltete "Kaisermania"-Konzertreihe von Roland Kaiser. Die sechs seit Monaten ausverkauften Shows an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden werden bis zum 6. August insgesamt gut 70.000 Menschen gesehen haben, wie der Veranstalter im Vorfeld mitgeteilt hat.

"Wir freuen uns, dass es nach drei Jahren ohne Kaisermania-Konzerte nun wieder losgeht", sagte Cathrin Weidner, Manager Media Relations National/International bei Semmel Concerts, bei der Begrüßung der eigens angereisten Medien am Nachmittag vor dem ersten Konzert am Freitag. "Die Rückkehr der Konzertreihe, der Rekordbesuch von 70.000 Besuchern, der 70. Geburtstag von Roland Kaiser im Mai und die Livepremiere seiner heute veröffentlichten, neuen Single, 'Zuversicht', waren für uns ein Grund, den Tag gemeinsam zu feiern."

Der Künstler selber formulierte: "Für meine Band und mich ist jede Kaisermania ein ganz besonderer Live-Höhepunkt, und wir können es kaum erwarten, nach dreijähriger Pause die Atmosphäre und das ganz spezielle Miteinander am Dresdner Elbufer wieder mit allen Fans genießen zu können."

Im Gespräch mit den Medien verwies Roland Kaiser auf die Fans, die in Dresden nun wieder vor Ort sind, nachdem es 2020 nur ein kleines Musik-Event von einem Elbschiff gab. "Die Fans sind der Grund, warum wir hier sind. Mir ist klar, dass dieser Erfolg seit so vielen Jahren hier in Dresden nicht normal ist. Das macht demütig." Er erinnerte daran, dass man 2003 mit einem Konzert vor 2500 Zuschauer:innen angefangen habe und dass sich die Veranstaltung zum 15-jährigen Jubiläum im Jahr 2018 bereits zum größten deutschen Kultevent des Schlagers entwickelt habe.

Er sehe derzeit auch keinen Grund, aufzuhören. "Mir geht es gut und ich freue mich auf weitere Jahre in Dresden, wo ich Anfang der 90er-Jahre erstmals war und mich sofort in die Stadt verguckt habe. Ich weiß jetzt, warum man Dresden auch 'Elbflorenz' nennt. Dresden ist eine großartige Kulturstadt voller liebenswerter Menschen und trotz einiger Vorfälle in der Vergangenheit eine sehr bunte Stadt."

Eine Absage erteilte Roland Kaiser jedoch der Idee, künftig noch mehr Shows im Rahmen der Kaisermania-Konzerte zu spielen. "Wegen der 2019, 2020 und 2021 ausgefallen Konzerte war die Stadt Dresden in diesem Jahr bereit, noch zwei weitere Shows zu genehmigen, was uns sehr gefreut hat. Mehr geht nicht und irgendwann ist auch einmal gut", erläuterte der Künstler.

Lob gab es von dem Sänger für das große Engagement des MDR, der ihm am 30. Juli einen ganzen Themenabend eingeräumt hat - mit einer Übertragung des kompletten Kaisermania-Konzerts vom Samstag als Höhepunkt. "Das ist sehr freundlich und honorig von dem Sender, das zu tun." Allerdings sei dieses Jahr keine kommerzielle Veröffentlichung des Konzerts geplant, nachdem in den Vorjahren einige Kaisermania-Shows auf CD und DVD in den Handel gekommen waren.

Die TV-Ausstrahlung am Samstagabend sorgte indes für gute Quoten. Im Schnitt schalteten 1,82 Millionen Personen ab drei Jahren den MDR ein (Marktanteil: 8,3 Prozent); bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Kaisermania mit 280.000 und einer Quote von 6,2 Prozent oberhalb des MDR-Senderschnitts.

Bei den zweieinhalbstündigen Konzerten folgte Hit auf Hit: Mit seiner 13-köpfigen Band spielte Roland Kaiser nicht nur die großen Klassiker aus den 70er- und 80er-Jahren, sondern auch viele aktuelle Songs aus den vergangenen Alben wie "Stark", "Kein Problem", "Liebe kann uns retten" oder "Das Beste am Leben". Mit "Gegen die Liebe kommt man nicht an" und "Zuversicht" standen auch Songs des kommenden Studioalbums "Perspektiven" auf der Setlist, das Sony Music am 2. September 2022 veröffentlicht.

Zudem überraschte der Künstler mit Coverversionen von Reinhard Meys "Über den Wolken" und "To All The Girls I've Loved Before" von Julio Iglesias und Willie Nelson sowie dem Intro des Queen-Songs "Radio Gaga", aus dem sich dann der Kaiser-Klassiker "Joana" entwickelte.

Semmel Concerts richtet nach den Sommer Open Airs mit Roland Kaiser ab Oktober 2022 eine große Geburtstagstournee aus, die bis bis ins Jahr 2023 läuft. "Perspektiven - Meine große Geburtstagstournee 2022/2023" führt ihn dabei in 30 Städte in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.