Unternehmen

Cyanite gewinnt namhafte Investoren

Das Start-up Cyanite hat eine Seed-Runde in Höhe von 800.000 Euro abgeschlossen. Angeführt wird die Investmentrunde von den ehemaligen finetunes-Gründern Oke Göttlich und Henning Thieß. Weitere erfahrene Musik- und Tech-Experten wie Michael Shmilov, Patrick Joest und Lars Ettrup sind ebenfalls dabei.

28.07.2022 12:46 • von Jonas Kiß
Freut sich über die neuen Investoren: das Team von Cyanite (Bild: Cyanite)

Das Start-up Cyanite hat eine Seed-Runde in Höhe von 800.000 Euro abgeschlossen. Damit will das Berliner und Mannheimer Technologie-Unternehmen seine KI-basierte Lösung für die Musikindustrie weiter ausbauen. Cyanite unterstützt Unternehmen aus der Musik- und Kreativbranche mit Algorithmen zur Analyse und Empfehlung von Musik.

Laut Cyanite-CEO Markus Schwarzer zeige die Investition "die Begeisterung in der Musik- und Technologiewelt für unser Ziel, dass jede Sucheingabe - seien es Schlagworte, Songs, Freitext oder Bilder - von der KI verstanden und in Musik übersetzt wird".

Angeführt wird die Investmentrunde von den ehemaligen finetunes-Gründern Oke Göttlich und Henning Thieß. Weitere erfahrene Musik- und Tech-Experten wie Michael Shmilov (ehemaliger COO von Viber), Patrick Joest (ehemaliger EVP Global Content Partnerships & Sync bei BMG) und Lars Ettrup (CEO und Mitgründer von Linkfire) sind ebenfalls dabei. Außerdem haben das Family Office Lioncorn Capital und weitere Tech-Business Angels wie Daniel Kondermann, Oliver Lesche, Andrea Kranzer, Edmund Ahrend die Runde komplettiert.

Lead-Investor Oke Göttlich erklärt: "Ich freue mich, an der Zukunft von Cyanite teilzuhaben. Sie haben das richtige Team und einen starken Plan für die Zukunft, der das Potenzial hat, die Musikempfehlung von morgen zu gestalten."

Zu den Kund:innen von Cyanite zählen etwa die Music Libraries APM Music und Far Music (RTL), der Radiosender SWR, die Musikverlage Nettwerk, Neubau Music und Schubert Music sowie die Sound Branding Agenturen amp sound branding, Universal Music Solutions und Human Worldwide.