Unternehmen

Musicube bietet kostenlose KI-Analyse für bis zu 10.000 Songs

Der Hamburger Software-Anbieter Musicube hat den neuen Service musicube cloud angekündigt. Damit können Musiker:innen und Verlage kostenlos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) bis zu 10.000 Songs verschlagworten.

26.07.2022 15:39 • von Jonas Kiß
Erforscht die Genetik der Musiktitel: die Künstliche Intelligenz von musicube cloud (Bild: Screenshot, musicu.be)

Der Hamburger Software-Anbieter Musicube hat den neuen Service musicube cloud angekündigt. Damit können Musiker:innen und Verlage kostenlos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) bis zu 10.000 Songs verschlagworten.

Die Lösung könne für Unternehmen auch individualisiert werden, "um eine bessere Durchsuchbarkeit von Titeln in den eigenen Katalogen zu ermöglichen und die Datenanreicherung zu verbessern", wie es aus Hamburg heißt.

musicube, das im Juni 2022 von Songtradr übernommen wurde, hat die Webdienste für die Anreicherung von Musik-Metadaten und das sogenannte Auto-Tagging 2021 eingeführt. Sie ermöglichen datengestützte Ergebnisse für Wiedergabelisten mit musikalischen Stimmungen, für Künstler:innen, die auf Themen oder Stimmungen basieren, und für das schnelle Verschlagworten und Erkennen von MP3-Dateien, die auf die Website hochgeladen werden.

"Wir haben festgestellt, dass sich unabhängige Labels und Künstler in einem Dilemma befinden: Sie verfügen nicht über zusätzliche Mittel, um fortschrittliches Musik-Verschlagwortung zu betreiben, und das hindert sie daran, ihre eigenen Kataloge zu monetarisieren", sagt Agnes Chung, Mitbegründerin und Geschäftsführerin von musicube. "Mit dem Angebot des kostenlosen Musik-Taggings mit musicube cloud können wir dazu beitragen, dass Kataloge besser durchsuchbar werden und diese dadurch einen höheren Wert liefern."

musicube startete seinen Service mit einer Datenbank von 50 Millionen Songs und acht Millionen Audiodateien, um seine KI zu trainieren. Musiklabels, Bibliotheken, Archive, Musiker:innen, Komponist:innen, Musiksupervisor:innen sowie Marken- und Agenturprofis können das Portal von musicube für die Datenanreicherung und die Tiefensuche nutzen. Zu den Kund:innen gehören unter anderem Budde Music und Phononet.