Unternehmen

Paradise und License Rocks gründen NFT-Plattform ParadiseOnTheRocks.club

Paradise Entertainment & Distribution hat eine strategische Partnerschaft mit License Rocks geschlossen. Gemeinsam kümmern sich die Firmen mit der NFT-Plattform ParadiseOnTheRocks.club um NFT-Formate, deren Vermarktung und die dazugehörigen rechtlichen Rahmenbedingungen.

26.07.2022 10:57 • von Jonas Kiß
Setzen den Anker im NFT-Markt: Dominik Walchs (links, License.Rocks) und Ralph Böge (Paradise Entertainment) (Bild: ParadiseOnTheRocks.club)

Der Digitalvertriebs-Dienstleister Paradise Entertainment & Distribution hat eine strategische Partnerschaft mit License Rocks geschlossen. Gemeinsam kümmern sich die Firmen ab sofort um NFT-Formate, deren Vermarktung und die dazugehörigen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Mit der NFT-Plattform ParadiseOnTheRocks.club wolle man laut Paradise-Managing Director Ralph Böge , "unseren Entertainment Kunden die dringend benötige Hilfestellung bei der Creation von NFT" anbieten. ParadiseOnTheRocks.club habe lokalen Charakter und eine internationale Ausrichtung.

"Das weltweite Paradise-Vertriebsnetzwerk wird mit Legal-Tech Kompetenz verbunden um eine sichere aber auch innovative Plattform zu betreiben", erklärt Böge: "Das Projekt wurde von langer Hand vorbereitet, die rechtlichen Rahmenbedingungen auf dem NFT Markt haben sich während der Initialisierungs-Phase geändert und wir mussten sehr flexibel agieren. Nun haben wir eine Plattform, die ein Wegbegleiter für Musik-Rechte-Inhaber ist und diesen auf dem Weg zur Creation von NFTs und deren Verkauf begleiten."

Dominik Walchs von License.Rocks freut sich über Paradise als "einen schlagkräftigen und international ausgerichteten Music-Tech Partner, der Content Creators und Entertainment Brands spannende und relevante Web3 und NFT Erlösmodelle anbieten kann - innerhalb und außerhalb der Paradise Familie".

Gemeinsam mit Paradise will Walchs "NFTs als weitere, logische Erlös-Quelle für Musikschaffende etablieren" und in den ersten Monaten neben Europa und USA ein besonderes Augenmerk auf Afrika legen: "Hier gehts in Südafrika los, wo das Paradise Vertriebsnetzwerk nun schon etabliert ist. Zug um Zug kommen weitere Länder hinzu."