Unternehmen

Arktik und Groove Attack starten Vertriebskooperation

Die Believe-Tochter Groove Attack hat eine exklusive Kooperation mit der-Agentur Arktik geschlossen. Die beiden Firmen wollen Vertriebs- und Artist-Services-Leistungen für Künstler:innen anbieten.

20.07.2022 10:05 • von Jonas Kiß
Haben den gemeinsamen Groove gefunden (von links): Thorsten Freese (CEO Believe Germany Group), Gregor Seyffarth und Vincent Krunes (beide Geschäftsführer Arktik) sowie Kristof Jansen (Director Repertoire Development Groove Attack), Arian Jalali (Geschäftsführer Arktik) und Lasse Exner (A&R-Manager Groove Attack) (Bild: Believe)

Die Believe-Tochter Groove Attack hat eine umfassende und exklusive Vertriebskooperation mit der Agentur Arktik geschlossen. Die beiden Firmen wollen künftig Vertriebs- und Artist-Services-Leistungen für Künstler:innen anbieten und so Synergien heben, "von denen besonders die New-Wave-Artists von Arktik profitieren" sollen.

Arktik ist aus dem Checkmate-Collective hervorgegangen, das nach eigenen Angaben "als Keimzelle einer neuen Generation junger New-Wave-Rapper im deutschsprachigen Raum" gelten soll. Als loses Kollektiv gestartet, haben sich die Protagonisten rund um die Gründer Arian Jalali, Gregor Seyffarth und Vincent Krunes weiter professionalisiert. Heute betreut Arktik Künstler:innen wie t-low im Verlag und die Boloboys im Management. Auch der aus Norddeutschland stammende Rapper Luis wird von Arktik betreut und wurde nun, als "Ausgangspunkt für die jetzt aufgelegte Partnerschaft" mit einem Artist-Services-Vertrag bei Groove Attack ausgestattet.

Gregor Seyffarth, Geschäftsführer Arktik, freut sich über die Partnerschaft mit Believe und Groove Attack, die es Arktik erlaube, "in unseren eigenen Strukturen für unsere Artists als 360-Grad-Dienstleister zu agieren. Von Management über Verlag und jetzt mit top Expertise in Distribution und Vermarktung ausgestattet. Gemeinsam mit den Teams von Believe und Groove Attack sowie unseren geilen Acts gehen wir steil!"

Laut Kristof Jansen, Director Repertoire Development Groove Attack hat Arktik "ein einzigartiges Netzwerk und ist sehr eng mit seinen Künstlerinnen und Künstlern verbunden. Wir bringen in die Partnerschaft unsere langjährige Expertise ein und ergänzen uns gemeinsam wunderbar."

Thorsten Freese, CEO Believe Group Germany, sieht Arktik "hervorragend als erste Anlaufstation im sehr dynamischen Segment New Wave" positioniert. "Die Partnerschaft ist für unsere Brand Groove Attack sehr attraktiv. Wir freuen uns gleichzeitig darauf, die kreativen Artists von Arktik gemeinsam in ihrer Karriereentwicklung zu unterstützen", so Freese.