Unternehmen

Four Music verpflichtet Disarstar

Der Rapper Disarstar hat einen exklusiven Vertrag mit Four Music abgeschlossen. Mit "Alle Broke" erscheint am 15. Juli eine neue Single. Für die Produktion zeichnet das Duo The Cratez dafür verantwortlich.

15.07.2022 13:48 • von Dietmar Schwenger
Machten die Kooperation klar: Disarstar (5. von links) und seine Partner (Bild: Linh Nguyen)

Der Rapper Disarstar hat einen exklusiven Vertrag mit Four Music abgeschlossen. Mit "Alle Broke" erscheint am 15. Juli eine neue Single. Für die Produktion zeichnet das Duo The Cratez dafür verantwortlich.

Zur Vertragsunterzeichnung versammelten sich (von links): Aline Herzog (Manager Content & Strategy Operations Four Music),Marina Buzunashvilli (Director PR Bold Collective), Max von Thadden (A&R Manager Four Music), Gerald Hoffmann (Head of A&R Four Music), Disarstar, Daniel Malat (Vice President Four Music), Patrick Mushatsi-Kareba (CEO Sony Music Entertainment GSA), Franziska Beckmann (Product Manager Four Music), Lotta Löffler (Senior Label & Product Manager Four Music), Nico Gundel (Management Disarstar), Lexa Bippus (Head of Marketing Four Music) und Anna Kuchen (Junior Label Manager & Product Coordinator).

"Wir sind sehr froh darüber, ab sofort das Team an der Seite von Disarstar zu sein", sagt Patrick Mushatsi-Kareba, CEO Sony Music Entertainment GSA. "Wer wie er Talent, Haltung und Präsenz kombiniert, sollte nicht nur im Rap, sondern in der gesamten Musiklandschaft lauter gehört und gefühlt werden. Dass wir als Sony Music-Familie nun im Einklang mit Disarstar und Nico daran arbeiten können, macht uns umso stolzer."

Und Daniel Malat, Vice President Four Music, bezeichnet Disarstar als einen "außergewöhnlichen Künstler mit Haltung und unglaublichem Talent. Wir sind sehr stolz, dass er sich für Four Music entschieden hat." Auch Disarstar freue sich "von Herzen", bei Four Music eine neue Labelheimat gefunden zu haben. "Das ganze Team von Sony hat bis hierhin eine super Arbeit geleistet, und ich freue mich auf alles, was kommt."

Disarstar machte zuletzt 2021 mit der EP "Microdose", die zusammen mit dem Team Jugglerz produziert wurde, und mit seinem fünften Album, "Deutscher Oktober", von sich reden. An die dort vertretene Gesellschaftsanalyse knüpfe der Rapper auch mit "Alle Broke" an, womit der Hamburger Rapper "wieder seine Finger tief in die Wunden seiner Stadt und seines Landes legt", heißt es aus Berlin.