Unternehmen

Universal Music baut Podcast-Unit auf

Bei Universal Music sieht man das Thema Podcasts offenbar als Möglichkeit, die eigenen Kerngeschäfte zu erweitern. Nach ersten Schritten stellt der Konzern nun eine eigene Podcast-Unit auf, angesiedelt unter dem Dach der Abteilung Marketing Labs. Die Leitung der neuen Unit übernimmt André Hofer.

08.07.2022 11:29 • von
Übernimmt bei Universal Music die Rolle als Head of Podcast: André Hofer (Bild: Universal Music)

Bei Universal Music sieht man das Thema Podcasts offenbar als Möglichkeit, die eigenen Kerngeschäfte zu erweitern. Nach ersten Schritten stellt der Konzern nun eine eigene Podcast-Unit auf, angesiedelt unter dem Dach der Abteilung Marketing Labs. Die Leitung der neuen Unit übernimmt André Hofer.

In seiner neu geschaffenen Rolle als Head of Podcast berichtet André Hofer direkt an Dirk Baur, President Marketing Labs.

»Podcasts sind schon seit längerem für uns ein spannendes Format«, berichtet Baur. »Sie leben von der Präsenz ihrer Akteure und der Exklusivität ihrer Inhalte. Außerdem bieten sie Zeit und Raum, um auch emotionale Momente genauso wie komplexe Themen sich entwickeln zu lassen.« Vor diesem Hintergrund freue er sich nun, »dass wir uns ab sofort noch weit intensiver mit diesem Format beschäftigen und mit André einen echten Experten auf diesem Gebiet im Team haben, der den Bereich entwickeln wird«.

Ziel der neu positionierten Unit sei es, »Künstler:innen und Partner:innen konzeptionell, technologisch und wirtschaftlich an Podcasts heranzuführen und sie für die Möglichkeiten des immer populärer werdenden Formats zu begeistern«, teilt man bei Universal Music mit. Dabei gehe es »nicht nur um die Etablierung zusätzlicher Promotion-Flächen, die die Always-on-Strategie für Künstler:innen unterstützen, sondern auch und vor allem um die Produktion attraktiver Podcasts, die auch für sich funktionieren, neue Zielgruppen erschließen beziehungsweise die Bindung zwischen Artists und Fans weiter stärken«. Perspektivisch, so heißt es, sollen die Podcast-Aktivitäten des Unternehmens »zu einer relevanten Erlössäule wachsen und damit einen Beitrag zur Produkt-Diversifikation« leisten.

In einer Pilotphase entstanden bereits seit 2021 Produktionen unter anderem mit Element Of Crime (»Narzissen und Kakteen«), Felix Jaehn (»Breathe - der Podcast«), Jürgen Drews (»Des Königs neuer Podcast«) und Glasperlenspiel (»Geiles Leben«), die man bei Universal Music unterm Strich als »großen Erfolg« wertet. Mit dem Podcast »Stories, Rock und Popkultur«, der unter dem Namen der hauseigenen Marke uDiscover läuft, habe Universal Music darüber hinaus auch schon seine eigene Company-Brand stärken können. Nun soll die Podcast-Unit ab sofort auch den Podcast des Klassiklabels Deutsche Grammophon (»Deutsche Grammophon Podcast«) betreuen. Und auch externe Künstler:innen würden inzwischen anklopfen, »um sich von den Podcast-Expert:innen beraten und betreuen zu lassen«.

André Hofer ist seit 2018 als Senior Manager Public Figure Relations & Influencer Marketing für Universal Music tätig. Zuvor war er zehn Jahre lang als Content-Creator und -Producer unter anderem im Bereich Musik, Musikstreaming und Künstlermanagement aktiv.

Hofer habe »das Thema Podcasts mit Unterstützung des gesamten Unternehmens und eines engagierten Start-Teams von Anfang an mit aufgebaut und vorangetrieben, Formate entwickelt und selbst beziehungsweise mit Partner:innen realisiert«, betont man bei Universal Music: »Ich gratuliere André zu seiner Beförderung und wünsche ihm und uns allen viel Erfolg und hoffentlich viele spannende Podcasts«, sagt schließlich Dirk Baur.

Text: Knut Schlinger