Unternehmen

Domino Recordings steigert Umsatz um 31,6 Prozent

2021 erreichte das britische Indie-Label Domino Recordings einen Umsatz von 19,8 Millionen Pfund, das sind 31,6 Prozent mehr als der 2020 erzielte Umsatz von 15 Millionen Pfund.

05.07.2022 10:39 • von Dietmar Schwenger
Meldet Wachstum: das Label Domino Recordings (Bild: Screenshot, Domino Recordings)

2021 erreichte das britische Indie-Label Domino Recordings, bei dem unter anderem die Arctic Monkey und Wet Leg unter Vertrag stehen, einen Umsatz von 19,8 Millionen Pfund, das sind 31,6 Prozent mehr als der 2020 laut britischem Handelsregister erzielte Umsatz von 15 Millionen Pfund.

Der Operating Profit wuchs von 1,75 Millionen Pfund im Vorjahr auf 3,27 Millionen Pfund. Das Finanzjahr von Domino endete bereits am 31. August 2021.

Das Label begründet die Zuwächse mit starken Albumveröffentlichungen in dem Zeitraum, aber auch das Kataloggeschäft habe über weltweites Streaming zu dem guten Abschneiden beigetragen, heißt es in den Unterlagen. So war das 2013 erschienene Album "AM" der Arctic Monkeys das erfolgreichste Indie-Album im Jahr 2021, zugleich rangierte das Debütalbum der Band, "Whatever People Say I Am (That's What I'm Not)" aus dem Jahr 2006 auf Platz sechs der Indie-Alben in Großbritannien im Jahr 2021.

Die Zuwächse sind zustandegekommen trotz einer gesunkenen VÖ-Zahl im Jahr 2021. Hatte Domino 2020 noch 34 Longplayer veröffentlicht, waren es 2021 nur 23.

Das Label glaubt daran, dass es auch künftig Zuwächse geben wird, aber das die Gesetzgebung bei gewissen technologischen Entwicklungen eine beachtliche Bedrohung für weiteres Wachstum in dem Sektor sei.