Unternehmen

Berlin bekommt neues Vinyl-Presswerk

Unter dem Namen Objects Manufacturing Oberspree bauen Jeremy Guillot und Daniel Plasch in Berlin ein neues Vinyl-Presswerk auf. Die beiden Gründer planen mit Investition in siebenstelliger Höhe.

01.07.2022 13:48 • von
Planen mit Objects Manufacturing Oberspree ein neues Vinyl-Presswerk: die Firmengründer Jeremy Guillot (links) und Daniel Plasch (Bild: Objects Manufacturing Oberspree)

Unter dem Namen Objects Manufacturing Oberspree bauen Jeremy Guillot (Bright Sounds Records) und Daniel Plasch (früher Die Villa, später Stattbad oder Geyer-Studios, zudem Clubcommission und Stadt-Nach-Acht-Konferenz) in Berlin-Oberschöneweide ein neues Vinyl-Presswerk auf.

Die beiden Gründer planen bei Objects Manufacturing Oberspree mit Investition in siebenstelliger Höhe, wie die BürgschaftsBank Berlin mitteilt, die sich angesichts kontinuierlich steigender Umsätze im Vinylgeschäft von dem Projekt überzeugen ließ. An der "etwas komplexen Finanzierungsstruktur" seien insgesamt vier Bankinstitute beteiligt.

Daniel Plasch und Jeremy Guillot hätten sich zunehmend über lange Vorlaufzeiten geärgert und deshalb den Plan gefasst, Produktionskapazitäten für kleine Labels zu schaffen: "Wir wollen schneller sein, indem wir alles in-house machen", zitiert die BürgschaftsBank Berlin die beiden Firmengründer.

Man wolle Schallplatten zudem so "grün" und nachhaltig wie möglich produzieren, unter anderem dank modernen und hocheffizienten Maschinen und recyclebarem PVC. Derzeit renoviere man eine leerstehende Halle, in der früher Kabel produziert wurden, warte auf neue Pressmaschinen und stelle Personal ein: Bis Jahresende 2022 planen Plasch und Guillot bei Objects Manufacturing Oberspree mit sieben Mitarbeiter:innen, in fünf Jahren sollen es bereits bis zu 25 sein.

Text: Knut Schlinger