Unternehmen

Spotify verpasst Modus Mio zum splash! einen neuen Anstrich

Mit "Modus Mio" erreicht Spotify weit über 1,7 Millionen Follower:innen. Zum splash! Festival unterzog der Streamingdienst die Deutschrap-Playlist einem Relaunch, präsentierte das neue Design dort unter anderem mit einem Auftritt der Berliner Rapcrew 1019 und startet drumherum zudem eine Kampagne.

01.07.2022 11:07 • von
Zum Relaunch auf dem Cover der Modus-Mio-Playlist: die Berliner Rapper von 1019 (Bild: Spotify)

Mit "Modus Mio" erreicht Spotify derzeit gut 1,727 Millionen Follower:innen. Zum splash! Festival, das nach zwei Jahren Pandemie-Pause nun 2022 an zwei aufeinanderfolgende Wochenenden Ferropolis bespielt, unterzog der Streamingdienst seine reichweitenstarke Deutschrap-Playlist einem Relaunch. Das neue Design präsentierte Spotify in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli auf der Beach Stage des splash! mit Auftritten der Berliner Rapcrew 1019 sowie von Badmómzjay, Dante YN, 01099 und Juju.

Die Betreiber:innen des Streamingdienstes begleiten die neu positionierte Marke Modus Mio zudem mit einer Kampagne auf den eigenen Social-Media-Kanälen von Spotify Deutschland sowie mit Out-of-Home-Motiven oder Murals. So sind die Mitglieder der Rapcrew 1019 - Lucio101, Omar101, Nizi19 und Karamel19 - seit dem 1. Juli am Kottbusser Tor in Berlin "mit einem individuellen Modus-Mio-Mural präsent.

"HipHop hat sich in den letzten Jahren sowohl im Sound als auch visuell verändert", erklärt Conny Zhang, Head of Music bei Spotify GSA, die neue optische Ausrichtung. "Das wurde durch die Pandemie nochmals verstärkt." Nun freue man sich, "diese Entwicklung mitzugehen und zu prägen und bei einem der ersten großen Festivals dieses Jahres mit den Fans gemeinsam zu feiern". Ziel der Kampagne sei es, "diese Kultur, die Bewegungen sowie ihre Künstler*innen zu zelebrieren", sagt Zhang.

Text: Knut Schlinger