Unternehmen

Emi Flemming unterschreibt bei Electrola

Electrola und Emi Flemming gehen künftig gemeinsame Wege: Die Sängerin, laut dem Universal-Music-Label zudem erster weiblicher Schlager-DJ Deutschlands, startet die neue Partnerschaft am 1. Juli mit ihrer ersten Single, "Trink doch einen mit", im Original 1971 von den Bläck Fööss.

29.06.2022 15:47 • von Dietmar Schwenger
Starten in die Partysaison 2022 (von links): Patrick Kruppa (Product Manager Electrola), Dirk Geibel (Senior Director Marketing Electrola), Emi Flemming, Leonard Prasuhn (Director A&R, Electrola), Steffen Rühling (Management, Crash Your Sound) und Jörg Hellwig (Managing Director Electrola) (Bild: Universal Music)

Electrola und Emi Flemming gehen künftig gemeinsame Wege: Die Sängerin, laut dem Universal-Music-Label erster weiblicher Schlager-DJ Deutschlands, startet die neue Partnerschaft am 1. Juli 2022 mit ihrer ersten Single, "Trink doch einen mit", im Original ein Titel der Bläck Fööss. Die gebürtige Österreicherin geht mit mit ihrer hochdeutschen Neuinterpretation des kölschen Karnevalshits von 1971 in die Sommer-Partysaison.

Emi Flemming lebt in Leipzig und wird von der Agentur Dusted Decks/Crash You Sound vertreten. Die Idee, einen kölschen Klassiker neu aufzulegen und diesem ihren eigenen Sound zu verpassen, kam der Künstlerin während eines Schlagerkonzerts in NRW. "Im Song geht es um das Bedürfnis nach Zusammenhalt, Gemeinschaft und dem Miteinander - Themen, für die sich Emi Flemming auf und hinter der Bühne einsetzt: Eine Powerfrau, die weiß was sie will und sich von Herausforderungen nicht aufhalten lässt", wirbt Electrola.

"Emi ist nicht nur eine herausragende DJ, sondern auch eine sehr talentierte Sängerin", sagt Leonard Prasuhn, Director A&R Electrola. "Als erste weibliche deutsche Schlager-DJ hat sie das Potenzial, die ganz großen Bühnen zu bespielen. Gemeinsam mit Crash Your Sound und Dusted Decks freuen wir uns darauf, Emis Karriere mit einer digitalen innovativen Strategie zu entwickeln." Geplant sind zudem weitere Singles, Kollaborationen (unter anderem mit dem DJ- und Produzenten-DuoHBz) und Remixes (unter anderem von einem Titel von Nik P.).