Events

Reeperbahn Festival füllt Line-up auf

Für die 17. Ausgabe des Reeperbahn Festivals, das vom 21. bis 24. September in Hamburg stattfindet, stehen nun über 30 neue Acts fest. Zugesagt haben unter anderem die ukrainischen Rapperin und Anchor-Gewinnerin Alyona Alyona, die britische Band Cassia oder Paula Hartmann und Albi X aus Deutschland.

21.06.2022 14:44 • von Jonas Kiß
Will auch über die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine sprechen: Alyona Alyona (Bild: Moze Zvukov Agency)

Für die 17. Ausgabe des , das vom 21. bis 24. September 2022 in Hamburg stattfindet, stehen nun über 30 neue Acts fest. Zugesagt hat etwa die ukrainische Rapperin Alyona Alyona, die 2019 den Anchor Award gewann. Neben neuer Musik will sie im Rahmen der Reeperbahn Festival Konferenz auch über die Auswirkungen des Krieges in ihrem Heimatland berichten.

Als weitere bestätigte Acts kommen auch die britische Band Cassia, die Band Hurray For The Riff Raff aus den USA, die irische Sängerin Sinead O'Brien oder die österreichische Rapperin KeKe nach Hamburg. Als deutsche Künstler:innen präsentieren sich unter anderem Paula Hartmann, Albi X, Luke Noa und Das Paradies.

Das Reeperbahn Festival schreibt sich selbst auf die Fahnen, dass das "Musikprogramm des Reeperbahn Festivals international einen exzellenten Ruf genießt, zu dessen Entdeckungen schon Namen wie Lykke Li, Ed Sheeran, Yard Act, Bon Iver, Rag'n'Bone Man und unzählige mehr zählen". Deswegen lohne sich auch bei der Bestätigung der neuesten Acts "ein genauerer Blick" auf die Liste.