Events

Preis für Popkultur zieht in den Admiralspalast

Am 4. Oktober 2022 verleiht der Verein zur Förderung der Popkultur zum sechsten Mal in Berlin den Preis für Popkultur. Die Gala zieht in diesem Jahr in den Admiralspalast, nachdem der Preis 2021 im Tipi am Kanzleramt vergeben wurde.

21.06.2022 11:57 • von Jonas Kiß
Bildet die Kulisse für den Preis für Popkultur: der Admiralspalast in Berlin (Bild: Admiralspalast)

Am 4. Oktober 2022 verleiht der Verein zur Förderung der Popkultur zum sechsten Mal in Berlin den Preis für Popkultur. Die Gala zieht in diesem Jahr in den Admiralspalast und soll damit "den glanzvollen Charakter aus dem vergangenen Jahr" fortführen, als der Preis im Tipi am Kanzleramt vergeben wurde.

Update, 16.30 Uhr: Zünächst hatten die Ausrichter in ihrer Mitteilung den 5. Oktober genannt, tatsächlich soll es aber der 4. Oktober sein.

Durch den Abend führen die Moderatorin und Journalistin Salwa Houmsi und ihr Kollege Jo Schück, der die Show bereits im vergangen Jahr moderierte. Mit dem Preis werden in elf Kategorien "herausragende Künstler:innen aus der deutschen Popkulturszene" ausgezeichnet.

"Der Preis für Popkultur würdigt moderne und populäre Popmusik mit Kreativität und Haltung aus Deutschland", erklärt Björn Döring, 1. Vorsitzender des Verein für Popkultur. "Darüber stimmt kein exklusives Jury-Board ab, sondern über 800 Fachleute aus allen Teilbereichen der Popkulturlandschaft sowie der Musikwirtschaft."

Die vereinsinterne Nominierungsphase in zehn von elf Kategorien lief vom 9. Mai bis 10. Juni. Die rund 800 Mitglieder des Verein für Popkultur konnten in dieser Phase ihre Favorit:innen in den Kategorien Lieblingskünstler:in, Lieblingsband, Lieblingsalbum, Lieblingssong, Lieblingsproduzent:in, Lieblingsvideo, Hoffnungsvollste:r Newcomer:in, Beeindruckende Liveshow, Schönste Geschichte und Gelebte Popkultur aufstellen. Der Lifetime Achievement Award wird als einzige Kategorie allein durch den Vereinsvorstand vergeben. Am 21. Juni bis zum 8. Juli startet die erste Votingphase (Longlist) und vom 11. Juli bis zum 29. Juli folgt die zweite Votingphase (Shortlist).

Die Shortlist will der Verein zur Förderung der Popkultur dann Anfang August bekannt geben.