Events

Preise der SoundTrack_Cologne vergeben

Bei der 19. Ausgabe der SoundTrack-Cologne nahm Walter Murch den Lifetime Achievement Award entgegen, Lorenzo Gioelli den WDR Filmscore Award und David Kamp den Peer Raben Music Award. Zudem gab es den See The Sound Music Documentary Award für den Film "Anonymous Club".

14.06.2022 09:53 • von Frank Medwedeff
Branchentreff mit spannenden Preisentscheidungen: Impression von der SoundTrack_Cologne 2022 (Bild: SoundTrack_Cologne)

Bei der 19. Ausgabe der SoundTrack_Cologne nahm der dreifache Oscar-Gewinner Walter Murch am 11. Juni den Lifetime Achievement Award entgegen. In seiner Laudatio sagte John Ottman, ebenfalls Oscar-Preisträger: "Wie ein guter Score oft die Seele eines Films ist, war Walter selbst die Seele so vieler Filme, an denen er gearbeitet hat - zum Beispiel 'Apocalypse Now' mit seinem eleganten, fast wie gemalt wirkenden Bildschnitt, mit tiefgründigen Kollagen aus Bildsprache und Klang. Und es ist eine weit verbreitete Ansicht, dass kein Film seither eine tiefere und emotionalere Klanglandschaft aufzuweisen hatte. Walter hat mit Sound unsere Augen geöffnet, um uns zu helfen, zu sehen und zu fühlen. Es war auch der erste Film, bei dem der Begriff 'Sound Designer' gebraucht wurde, was dieser Kunstfertigkeit mehr Repekt verschafft hat."

Murch selbst bemerkte: "Es ist der Job von Filmemachern, anzuschieben, wo immer sie können, um alle Aspekte des Films voranzubringen, weil dieser die Fähigkeit hat, verschiedene Teile des menschlischen Gehirns direkt anzusprechen. Wir können das Publikum instinktiv beeinflussen, wir können es emotional beeinflussen, und wir können es intellektuell beeinflussen mit der direkten Anziehungskraft mittels all der Technologien, die wir in den letzten 120 Jahren entwicklet haben. Es ist nicht nur unsere Aufgabe, dies zu tun, sondern es mit einem Bewusstsein für das Gute in uns und das Gute im Publikum zu tun, um die Kunst weiter voranzubringen, und dann diese Dinge zu integrieren, so dass wir hoffentlich den menschlichen Zustand verbessern können durch das, was wir tun."

Der als "Godfather of Modern Sound" gerühmte Walter Murch hat unter anderem an Filmen wie allen drei Teilen von "Der Pate", "Der englische Patient" oder "Der talentierte Mr. Ripley" mitgewirkt.

Als Gewinner der European Talent Competition hat Lorenzo Gioelli in Köln den WDR Filmscore Award erhalten und darf seine bei SoundTrack_Cologne vorgestellte Komposition nun mit dem WDR Rundfunkorchester aufnehmen.

In der Jurybegründung heißt es: "Lorenzo Gioellis Musik hat einen anderen Ansatz gefunden, einen Film zu untermalen, der viele Kontraste im Gebrauch von Rhythmus, die Präsentation interessanter Harmonien und einen beeindruckenden Einsatz von Phasen der Stille beinhaltet. Das schafft eine wechselseitige Kinoerfahrung, die die Musik im Dialog mit der Geschichte, die der Film erzählt, hält, und eine interessante allumfassende Atmosphäre schafft. Die Handlung wird dem Publikum mit der Musik, die die richtige Stimmung findet, vermittelt."

Elf Kandat:innen aus den Bereichen Komposition und Sound Design waren für den European Talent Award nominiert und stellten ihre Kompositionen der Öffentlichkeit und der Jury am Morgen des Schlusstags der SoundTrack_Cologne vor. Aufgabe war es, eine neue musikalische Interpretation für den Kurzfilm "UnVernunft" ("UnReason") der Regisseurin Hanna Viktoria Heimann (HFF München) zu kreieren. Die Jury würdigte die Wettbewerbsteilnehmerin Martina Cirillo mit einer lobenden Erwähnung, unter anderem für die "mysteriöse Atmosphäre" ihres Beitrags.

Den mit 1500 Euro dotierten Peer Raben Music Award 2022 hat David Kamp für seinen Score für den Film "Zoon" von Regisseur Jonatan Schwenk gewonnen. Kamps Musik repäsentiere eine Kombination aus handwerklichem Können und aktuellen Konzepten des Film-Scorings, wie die Jury verlautete. Lobende Erwähnungen erhielten hier Olivier Militon für seine Arbeit an "Slipping Away" and Marcus Sander für "RIM".

Der mit 2500 Euro dotierte See The Sound Music Documentary Award ging an "Anonymous Club", eine Doku über die australische Musikern Courtney Barnett von Regisseur Danny Cohen. Mit lobenden Erwähnungen bedacht wurden die Filme "Oh, It Hertz" and "Charli XCX: Alone Together".

Die Jubiläumsausgabe Nummer 20 von SoundTrack_Cologne steht für den Zeitraum vom 14. bis 17. Juni 2023 im Veranstaltungskalender.