Unternehmen

High End feierte Wiedersehen der Audio-Branche

Vom 19. bis 22. Mai fand im Münchner MOC die Audiomesse High End statt, zu der 19.767 Besucher:innen kamen, davon 9.472 Fachbesucher:innen. Laut Stefan Dreischärf, Geschäftsführer des Veranstalters High End Society, wurde die Entscheidung, den Fokus auf das B2B-Geschäft zu erhöhen, "sehr gut angenommen".

25.05.2022 15:24 • von Jonas Kiß
Trafen sich im MOC in München: 450 Unternehmen aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik (Bild: High End Society)

Vom 19. bis 22. Mai fand im Münchner MOC nach einer zweijährigen Coronpause wieder die Audiomesse High End statt, zu der 19.767 Besucher:innen kamen. Davon waren 9.472 Fachbesucher:innen aus 80 Ländern. Zum Vergleich: Bei der letzten regulären Ausgabe der Messe 2019 waren 21.180 Besucher:innen vor Ort, davon 8208 Fachbesucher:innen.

Stefan Dreischärf, Geschäftsführer des Veranstalters High End Society, zieht ein positives Fazit. "Die High End ist zurück, und wir sind überglücklich, dass sie ein so großer Erfolg gewesen ist. Die Resonanz unserer Ausstellenden, aber auch die des Fachpublikums, der Besucher:innen und der Presse war überwältigend."

Laut Dreischärf wurde zudem die Entscheidung, den Fokus auf das B2B-Geschäft zu erhöhen, "sehr gut angenommen". So versammelten sich auf insgesamt 28.000 Quadratmetern Fläche in den Hallen und Atrien des MOC 450 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern, um ihre Innovationen im Bereich der Unterhaltungselektronik zu zeigen. Das Gesicht der High End bildet während der Spielzeit 2022 Alan Parsons, den die Veranstalter ursprünglich für das Jahr 2020 als Testimonial-Partner gewonnen hatten.

2023 findet die High End vom 18. bis zum 21. Mai erneut im MOC in München statt.