Unternehmen

Universal Music baut Aktivitäten in Tschechien aus

Über die jüngst gestärkten Strukturen von Universal Music Central Eastern Europe verstärkt der Weltmarktführer sein Geschäft in der Tschechischen Republik. Das vor Ort von Tomas Filip geleitete Team hat dafür einen Relaunch von sechs Labels vorbereitet.

19.05.2022 13:51 • von Dietmar Schwenger
Leitet das Univeral-Team in Tschechien: Tomas Filip (Bild: Ondrej Pycha, Universal Music)

Über die jüngst gestärkten Strukturen von Universal Music Central Eastern Europe verstärkt der Weltmarktführer sein Geschäft in der Tschechischen Republik. Damit wolle man die Zusammenarbeit der nationalen Universal-Firmen in der Region verbessern, Entscheidungswege verkürzen und schnellere Managementprozesse ermöglichen. Ziel sei auch, den tschechischen Musikmarkt langfristig zu stärken und mehr internationale Chancen für die Acts aus dem Land zu schaffen.

Das vor Ort von Tomas Filip geleitete Team hat dafür die beiden A&R-Veteranen Marcel Vysin und Jiri Kouba engagiert und einen Relaunch von sechs Labels vorbereitet. Capitol Records, Island Records, Skybox, Def Jam, SinglTon und Virgin Music Label & Artist Services Czechia.

Vysin und Kouba haben für den Major zuletzt bereits mehere Erfolge eingefahren - unter anderem mit Veröffentlichungen von Chinaski, Lucie, Mig 21, Mandrage, J. Ledecký, Wanastowi Vjecy, Gaia Mesiah, Lenka Dusilová, Anna K, Ewa Farna, Hapka & Horácek, Sverak & Uhlir und Meky Zbirka.

Anfang Mai 2022 hatte die Niederlassung des Musikmajors in der Tschechischen Republik und in der Slowakei bereits eine grenzübergreifende Kooperation mit der bislang vor allem in der nordischen Region aktiven United Stage Group geschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Stockholm gehört ebenfalls zum Universal-Music-Konzern und zählt dort laut Unternehmensangaben zu den größten Agenturen in den Bereichen Live und Management.