Livebiz

Ticketswap erweitert internationale Präsenz und eröffnet deutsches Büro

Das niederländische Unternehmen Ticketswap eröffnet Büros in Berlin, London, Paris, Stockholm, Mailand und Barcelona. Matthias Fricke und Christoph Radjeh bilden dabei das deutsche Team bei der Plattform für den Weiterverkauf von Tickets.

12.05.2022 10:31 • von Jonas Kiß
Stellte Ticketswap bei der Messe Future of Festivals in Berlin vor: Christoph Radjeh (Bild: Ticketswap)

Das niederländische Unternehmen Ticketswap eröffnet europäische Büros in Berlin, London, Paris, Stockholm, Mailand und Barcelona. São Paulo soll zudem das erste lateinamerikanische Büro der Plattform für den Weiterverkauf von Tickets werden.

Damit wolle Ticketswap auf "die wachsende Nachfrage seiner Nutzer in 36 Ländern" reagieren. "Von sieben Millionen Nutzern weltweit, kommen bereits mehr als 250.000 aus Deutschland", sagt Christoph Radjeh, Partnerships Manager bei Ticketswap. Das sei eine solide Basis, "um den deutschen Markt weiter aufzubauen".

Matthias Fricke, der als Senior Partnerships Manager bei Ticketswap das deutsche Team leitet, freut sich, dass es von deutschen Partnern bereits ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit gibt: "Deutsche Veranstalter und Veranstaltungsorte können den Zweitmarkt jetzt mit einer international bewährten Lösung in den Griff bekommen."

Zu den bisherigen Partnern hierzulande zählen etwa der Kölner Veranstaltungsort Bootshaus, der Veranstalter Dockland, das Festival PollerWiesen sowie die Ticketing-Anbieter Ticket.io und Vivenu. Zu den 6000 internationalen Partnern von Ticketswap gehören unter anderem die ID&T Group aus den Niederlanden, das ungarische Sziget Festival, das Hellfest in Frankreich, das schwedische Norbergfestival oder Entourage und Ingresse aus Brasilien. Das 2012 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit 135 Mitarbeiter mit 24 Nationalitäten.

"Dank unserer ersten Finanzierungsrunde im Juni 2021 (zehn Millionen Dollar durch den Investor Million Monkeys) haben wir uns auf das Geschäftswachstum und die Expansion in neue Märkte konzentriert und gleichzeitig unsere Präsenz in bestehenden Märkten verstärkt", sagt Hans Ober, Mitgründer und CEO von Ticketswap.