Unternehmen

Yabal stellt sich mit Live-Reihe "Season One" vor

Für die erste Ausgabe des neuen Metaverse Festivals Yabal - Season One, das vom 26. Mai bis zum 15. Juli 2022 läuft, holt die virtuelle Welt Yabal Newcomer der deutschen und internationalen Musikszene auf ihre virtuellen Bühnen.

04.05.2022 15:17 • von Dietmar Schwenger
Bietet kostenpflichtige, virtuelle Konzerte: das Metaverse Festival von Yabal (Bild: Yabal)

Für die erste Ausgabe des neuen Metaverse Festivals Yabal - Season One, das vom 26. Mai bis zum 15. Juli 2022 läuft, holt die virtuelle Welt Yabal Newcomer der deutschen und internationalen Musikszene auf ihre virtuellen Bühnen. Mit dabei ist die Band Ätna, die ein Livekonzert spielen und dabei ihre 3D-Avatare in der virtuellen Konzerthalle mit Hilfe von sogenannten Motion-Capture-Anzügen in Echtzeit steuern soll. Neben Ätna treten bei der Konzertreihe auch DJ Spider, Mighty Mac Fluff, Zouj, Wezn, Donkong, La By'le und Freakso auf.

"Nichts ist aufgezeichnet. Alles passiert live. Das ist ein absolutes Novum für solche Metaverse Events", sagt Dominik Faber, Gründer und Geschäftsführer Yabal, einer Videospiel-Welt im Metaverse, entwickelt von den Berliner Granola Studios. "Das Publikum darf sich über ein sehr interaktives Erlebnis freuen, denn sie sind ebenfalls mit ihren selbst erstellten oder erworbenen Avataren virtuell vor Ort. Während des Konzertes, aber auch davor und danach, können sie sich frei bewegen und austauschen." Die Konzerte sind kostenpflichtig, ein Ticket für alle acht Shows der "Season One" kostet 29 Euro.

Ähnlich wie die kürzlich veröffentlichten NFT-Pässe des kalifornischen Festivals Coachella gewähren Yabal NFT-Armbänder lebenslang freien Eintritt zu diesen und allen künftigen Yabal-Veranstaltungen. Die Armbänder werden via Blockchain zum Preis von 60 MATIC veröffentlicht, das sind je nach Kurs etwa 80 Euro.