Unternehmen

Mehr Deutsche bei den "Billboard Power Players"

Mit 14 Nennungen bei der vom "Billboard" veröffentlichten Liste der weiltweit einflussreichsten "Power Players" der Musikwirtschaft ist das deutsche Musikgeschäft stärker vertreten als im Vorjahr mit nur acht von dem US-Magazin gewählten deutschen Branchenpersönlichkeiten.

26.04.2022 11:35 • von Dietmar Schwenger
Kaum im Amt und schon "Power Players" beim "Billboard": die beiden Co-Presidents von Warner Music Central Europe, Fabian Drebes und Doreen Schimk (Bild: Warner Music)

Mit 14 Nennungen bei der vom "Billboard" veröffentlichten Liste der weiltweit einflussreichsten "Power Players" der Musikwirtschaft ist das deutsche Musikgeschäft stärker vertreten als im Vorjahr mit nur acht von dem US-Magazin gewählten deutschen Branchenpersönlichkeiten. Vorgeschlagen wurden die aufgeführten Personen von ihren Unternehmen oder anderen Businessakteur:innen.

Gelistet sind in diesem Jahr Dominique Casimir (Executive VP Of Global Repertoire And Marketing European Union, Latin America, Asia-Pacific And Synch BMG), Maximilian Kolb (Executive VP Of Repertoire And Marketing, Continental Europe BMG), Frank Briegmann (Chairman/CEO Universal Music Central Europe & Deutsche Grammophon), die neue Doppelspitze von Warner Music Central Europe, Fabian Drebes und Doreen Schimk (Co-Presidents Warner Music Central Europe) und Larissa Lueters (Director ADA Central Europe).

Zudem tauchen in der Liste Daniel Lieberberg (President Of Continental Europe And Africa, Sony Music Entertainment), Patrick Mushatsi-Kareba (CEO of Germany, Switzerland and Austria, Sony Music Entertainment), Benjamin Budde (CEO, Budde Music), Tina Funk (Managing Director Concord Music Publishing Germany, Switzerland And Austria), Ama Walton (Senior VP Of Business and Legal Affairs, Music, SoundCloud), Swantje Weinert (VP Creative Germany, Switzerland And Austria, Kobalt), Klaus-Peter Schulenberg (CEO CTS Eventim) und Thomas Vidovic (Managing Director Of Germany/Senior VP Of Austria And Switzerland Universal Music Publishing Group) auf.