Unternehmen

Produzent Andreas Herbig verstorben

Nach langer schwerer Krankheit ist Andreas Herbig am 21. Februar verstorben. Der Produzent zeichnete unter anderem für Udo Lindenbergs Album "Stark wie zwei" verantwortlich, zudem hat er mit Künstlern wie Juli, Deichkind, Reamonn, Jochen Distelmeyer, Peter Heppner, Culcha Candela, Ich + Ich, Andreas Bourani, Sasha und Till Brönner gearbeitet.

22.02.2022 19:02 • von Dietmar Schwenger

Nach langer schwerer Krankheit ist Andreas Herbig am 21. Februar 2022 verstorben. Der 1966 geborene Produzent zeichnete für Udo Lindenbergs Album "Stark wie zwei" verantwortlich, zudem hat er mit Künstlern wie Juli, Deichkind, Wolfsheim, Reamonn, Jochen Distelmeyer, Peter Heppner, Cassandra Steen, Culcha Candela, Ich + Ich, Andreas Bourani, Sasha und Till Brönner gearbeitet.

International war Herbig, dessen Produktionen mehr als 75 Millionen Abnehmer fanden, unter anderem für Bootsy Collins, Brandy, Lil' Kim und a-ha tätig. Er leitete zudem den Musikverlag und die Produktionsfirma Tonofen.

In einer ersten Reaktion trauert Udo Lindenberg auf Instagram: "ich geh die straße runter, stark wie zwei - und du bist immer dabei.. ja, du bist wie immer schon ein pionier: du reist jetz schonmal vor und irgendwann folgen wir dir.. andreas hat sich in seinem leben für ne höhere flugbahn entschieden, das leben der 'normalos' war nie sein ding; wie ikarus - grüß die sonne, die deinen schönen, explosiven wahnsinn und dein großes genie befeuert!! tiefster dank und auf ewig verbunden."

Mit Udo Lindenberg blieb Andreas Herbig auch nach "Stark wie zwei" eng verbunden. Gemeinsam mit Peter "Jem" Seifert und Henrik Menzel war er für die musikalische Leitung, die Arrangements und die Produktion von "MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic" verantwortlich. Auch Lindenbergs letztes Studioalbum, "Stärker als die Zeit", produzierten Herbig, Seifert und Menzel.

Zuvor arbeitete Andreas Herbig in den Boogie Park Studios in Hamburg eng mit Annette Humpe zusammen und machte sich unter dem Namen "Boogieman" zunächst einen Namen als Remixer.