Events

Opus Klassik geht mit neuen Kategorien ins fünfte Jahr

Am 17. Februar gab der Verein zur Förderung der Klassischen Musik den Startschuss für den Opus Klassik 2022. Der Award geht mit gleich drei neuen Kategorien in seine fünfte Runde, darunter der "Innovationspreis für Nachhaltigkeit". Einreichungen sind ab sofort möglich, zudem stehen Austragungsort, Termin und Medienpartner fest.

17.02.2022 12:12 • von
Freute sich sichtlich über seine Trophäe beim Opus Klassik 2021: der Cellist Pablo Ferrandez (Bild: Markus Nass)

Am 17. Februar gab der Verein zur Förderung der Klassischen Musik den Startschuss für den Opus Klassik 2022. Der Award geht mit gleich drei neuen Kategorien in seine fünfte Runde, darunter der "Innovationspreis für Nachhaltigkeit".

Hier wolle man "herausragende Initiativen" in Sachen Klima- und Umweltschutz im Bereich der klassischen Musik würdigen, teilt der Vorstand um den Vorsitzenden Clemens Trautmann (Deutsche Grammophon) sowie Burkhard Glashoff (Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette) und Nick Hellenbroich (MünchenMusik) mit: "In Zusammenarbeit mit dem Orchester des Wandels e.V. wird der Sonderpreis an Künstlerinnen und Künstler, Ensembles oder Institutionen vergeben, die Projekte beziehungsweise Produkte für einen nachhaltigen Klassikbetrieb entwickeln und damit einen zukunftsweisenden Gemeinwohlbeitrag leisten."

Ebenfalls in diesem Jahr erstmals mit dabei sind die Kategorien "Klassisch neu" und "Filmmusik/Score", die unter anderem "die progressive Entwicklung des klassischen Genres" samt den hier angesprochenen " neuen und breiteren Publikumsschichten" ins Opus-Geschehen einbinden wollen. "Filmmusik/Score" soll dabei nicht allein Werken offen stehen, die speziell für Filme und Serien komponiert wurden, "sondern auch künstlerisch ambitionierte Soundtracks von Computer- und Videospielen", wie der Verein mitteilt. "Klassisch neu" soll derweil Produktionen auszeichnen, "die Stilmittel der klassischen Musik mit denjenigen aus Neoklassik, Ambient, Electronic, Minimal oder Contemporary Music verbinden".

Der Opus Klassik umfasst somit nunmehr 27 Kategorien. Labels, Veranstalter und Verlage aus dem Bereich der klassischen Musik können ihre Werke ab sofort und noch bis zum 31. März für eine Auszeichnung mit dem Klassikpreises über die Opus-Onlineseiten einreichen. Die Sieger:innen in verschiedenen Kategorien kürt dann eine unabhängige Jury aus den Nominierungen.

Zudem stehen Austragungsort, Termin und Medienpartner fest: Die Verleihung des Opus Klassik 2022 soll demnach am Wochenende 8. und 9. Oktober 2022 in Berlin steigen. Somit halten die Veranstalter am Konzept mit zwei Veranstaltungen fest.

Das ZDF will die Gala erneut übertragen.

In der Öffentlichkeitsarbeit hat der Verein zur Förderung der Klassischen Musik derweil mit der PR-Agentur van Almsick & Team einen neuen Partner ins Boot geholt.

Text: Knut Schlinger