Unternehmen

Sigi Schuller geht von Sony Music zu biddz

Verstärkung für biddz: Nach Stationen bei Sony Music und Universal Music stößt nun Sigi Schuller zum Berliner Start-up. Im Team um die Gründer Michael Höweler und Alexander Franck übernimmt Schuller den Posten als Chief Artist Officer.

10.02.2022 16:24 • von
Kommt als Chief Artist Officer zu biddz: Sigi Schuller (Bild: biddz)

Verstärkung für biddz: Nach Stationen bei Sony Music und Universal Music stößt nun Sigi Schuller zum Berliner Start-Up, das neue Wege an der Schnittstelle zwischen Musik und Technologie ausloten will. Im Team um die Gründer Michael Höweler und Alexander Franck übernimmt Schuller den Posten als Chief Artist Officer. Schuller zeichnet dabei im Vorstand von biddz verantwortlich für Artist Strategy, Relations & Operations sowie "für die Definition von für Künstler:innen relevanten Anforderungen an biddz's Apps und Services".

In dieser Rolle soll Schuller seine langjährigen Erfahrung als A&R und Musikmanager einbringen und biddz als "Sprachrohr von und zur Künstler:innen-Community" unterstützen, wenn es darum geht, "Musikfunding und -marketing neu zu denken" und "innovative Monetarisierungsoptionen und Fanerlebnisse zu schaffen", wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt.

Die beiden zuvor für Amazon Music aktiven Unternehmensgründer Michael Höweler und Alexander Franck hatten ihre Pläne und Ziele mit biddz Ende 2021 im Gespräch mit MusikWoche vorgestellt.

"Wir freuen uns sehr, Sigi in unserem Leadership-Team willkommen zu heißen", sagt Michael Höweler, Co-Founder und Co-CEO von biddz: "Seine Erfolge beim Entdecken und Aufbau von Künstler:innen als auch beim Aufbau von großartigen Teams sprechen für sich." Nun wolle man gemeinsam "tolle, neue Produkte für Künstler:innen & Fans" schaffen. Laut Alexander Franck, ebenfalls Co-Founder und Co-CEO, passe "Sigis Vision von noch transparenteren und innovativen Möglichkeiten für Künstler:innen, Musik zu monetarisieren und sich mit Fans zu verbinden" genau zu den Zielen von biddz. "Sigi mit all seiner Erfahrung, seinem Netzwerk und seiner Management-Kompetenz an Bord zu haben, ist ein bemerkenswertes Privileg für unser Start-Up!"

Schuller selbst freut sich, "nach vier spannenden Jahren bei Sony Music Entertainment und Columbia GSA" nun "auf ein neues Abenteuer": "Ich starte bei biddz in einer für die Musik- und Techindustrie extrem spannenden Zeit." Das Umfeld für Künstler:innen und Kreative ändere sich "mit einer immensen Geschwindigkeit", und "die Möglichkeiten für den Start in eine Künstlerkarriere" seien "so vielfältig und teilweise unüberschaubar wie nie zuvor", konstatiert Schuller: "Die Fragen von 'Fair Share' und die Möglichkeiten des Web3 verlangen geradezu nach neuen, innovativen Angeboten und Geschäftsmodellen. Das Team und die Vision von biddz haben mich schnell überzeugt, hier ein neues Kapitel zu beginnen."

Der studierte Diplom Betriebswirt Sigi Schuller betrieb schon während seines Studiums in den 90er-Jahren ein Label und war als Manager und Verleger tätig. 2003 kam er als A&R Manager zur damaligen Motor-Division von Universal Music und stieg bis zum Senior Director A&R für die Labels Polydor/Island und Vertigo/Capitol auf. Im Spätsommer 2017 wechselte Schuller zu Sony Music und übernahm dort den Posten als Vice President Columbia GSA.

Text: Knut Schlinger