Unternehmen

Universal Music macht Musik für Mentra-Workouts

Das schwedische Unternehmen Mentra by SATS will sich im Fitness-Feld im Windschatten von Anbietern wie Peloton positionieren. Um Nutzer:innen die passende Musik zu bieten, hat das Unternehmen nun einen Lizenzvertrag mit Universal Music Central Europe unterzeichnet.

26.01.2022 11:35 • von
Künftig mit Musik von Universal Music: das schwedische Unternehmen Mentra by SATS wirbt unter anderem mit Workouts vor dem Rflex-Spiegel um Kund:innen (Bild: Mentra by SATS)

Das schwedische Unternehmen Mentra by SATS will sich im Fitness-Feld im Windschatten von Anbietern wie Peloton positionieren. Was anderswo das Fahrrad oder das Laufband ist, ist bei SATS allerdings eine Art vernetzter Bildschirmspiegel, der im Heimatmarkt unter dem Namen Rflex vermarktete wird und stolze 43 Zoll misst - umgerechnet rund 110 Zentimeter.

Um Nutzer:innen die passende Musik für ihre Trainingseinheiten bieten zu können, hat das Unternehmen nun einen Lizenzvertrag mit Universal Music Central Europe unterzeichnet. Der Deal soll die Nutzung des gesamten Katalogs an Aufnahmen der Universal Music Group in der nordischen Region abdecken.

Bei Universal Music bezeichnet man Mentra by SATS als einen kürzlich eingeführten Digital-Service, der "in den nordischen Ländern ein qualitativ hochwertiges Training von zu Hause aus" ermögliche. Mentra- Nutzer:innen hätten "Zugriff auf Hunderte von Einheiten mit Cardio-, Yoga- und Krafttraining sowie die Möglichkeit, an Livekursen teilzunehmen und sich mit Freunden zu verbinden". SATS betreibt neben dem Digitalangebot auch traditionelle Fitnessstudios, zum Beispiel unter dem Namen Elixia.

"Wir wissen, dass sich unsere Nutzer:innen tolle, motivierende Lieder von Künstler:innen, die sie kennen und lieben, als Teil ihres Trainings wünschen und dies ist besonders wichtig für unsere Cardio-, Tanz- und Familienkurse", freut sich Mentra-Chef Christian Øvregaard über den Lizenzdeal mit Universal Music. "Wir können es kaum erwarten, unsere ersten Kurse mit der tollen Musik von Universal zu starten."

Beim Musikkonzern sieht derweil Holger Christoph, Senior Vice President Digital Business Universal Music Central Europe, den Fitness-Bereich als "ein Paradebeispiel dafür, wie sich Fans mit Künstler:innen verbinden und Lieder auf eine Art und Weise entdecken, die noch vor einigen Jahren unvorstellbar war". Dank der frisch vereinbarten Zusammenarbeit werde es Mentra nun möglich sein, "ihren Nutzer:innen ein deutlich ansprechenderes und unterhaltsameres Erlebnis zu bieten".

Text: Knut Schlinger