Livebiz

Parookaville 2022 nimmt Gestalt an

Für die vom 22. bis 24. Juli geplante sechste Ausgabe des Parookaville Festivals stehen nun unter anderen auch Afrojack, Kshmr, Oliver Heldens, Mike Williams, Finch und Joel Corry auf der Besetzungsliste.

24.01.2022 15:24 • von Frank Medwedeff
Neu im Line-up für Parookaville 2022: Afrojack (Bild: MGMT)

Vom 22. bis 24. Juli 2022 will Parookaville, laut dem Veranstalterteam "Deutschlands größtes Electronic Music Festival", zum sechsten Mal seine "Stadttore" am Airport Weeze öffnen und dabei insgesamt über 300 Acts präsentieren.

Dafür wächst das Line-up: So hat jetzt zum Beispiel der niederländische DJ, Produzent und Grammy-Gewinner Afrojack zugesagt, der unter anderem bereits mit Größen wie Beyoncé, David Guetta, Snoop Dogg und Sting zusammenarbeitete. Bei Parookaville 2022 ist er als Headliner auf der Mainstage am Abend des Festivalfreitags, dem 22. Juli, gebucht.

Electro House mit indischen Einflüssen verspricht das Engagement des US-amerikanischen DJs Kshmr (ausgesprochen: Kashmir) als Mainstream-Stage-Hauptact am 23. Juli. Als Teil des Duos The Cataracs war er maßgeblich am Welthit "Like A G6" beteiligt, der bis heute eine halbe Milliarde Streams zähle.

Zum Festivalabschluss kehre am 24. Juli mit Oliver Heldens "ein absoluter Superstar der nächsten House-DJ-Generation und die aktuelle Nummwer 8 der DJ Mag Top 100" nach Parookaville zurück. Seit seinem Durchbruch mit "dem Track "Gecko" generierte der Niederländer nach Angabe des Parookaville-Organisationsteams weltweit mehr als zwei Milliarden Streams.

Mit Mike Williams ist ein weiterer namhafter DJ aus den Niederlanden für die Mainstatage eingeplant, und zwar für den 23. Juli.

Neu im Line-up für die Bill's Factory, die zweitgrößte Open-Air-Bühne des Festivals, sind Hardstyle-Protagonist Brennan Heart, der Berliner Rapper Finch (ehemals Finch Asozial) und der Londoner Charts-Stürmer Joel Corry, der allein mit seinem 2020er House-Sommerhit "Head & Heart" fast eine Milliarde Streams global verbuchte.

Für die Cloud Factory haben die Blacklist Crew und der amerikanische DJ und Produzenten Kayzo, dessen basslastiger Sound Elemente aus Dubstep, Rock und Metal integriere, Shows vereinbart; und für einen Auftritt auf der Desert Valley Stage hat sich das Tech-House-Duo Solardo aus Manchester verpflichtet.