Events

Bernd Breiter als "lebende Legende" auszeichnet

Die Kiddie Hawk Air Academy zeichnete am 21. Januar Bernd Breiter in Beverly Hills als "Living Legend of Aviation" in der Kategorie "Legends Humanitarian Recognition Award" aus. Vorherige Preisträger waren unter anderem Jeff Bezos, Elon Musk und Neil Armstrong.

24.01.2022 12:36 • von
Wohnten der Veranstaltung bei: John Travolta (Schauspieler) und Bernd Breiter (Bild: BigCityBeats)

Die Kiddie Hawk Air Academy zeichnete am 21. Januar 2022 Bernd Breiter in Beverly Hills als "Living Legend of Aviation" in der Kategorie "Legends Humanitarian Recognition Award" aus. Vorherige Preisträger waren unter anderem Jeff Bezos, Elon Musk und Neil Armstrong.

Breiter erhielt die Auszeichnung wegen seiner Leistungen für humanitären Einsatz im Rahmen seiner "visionären" Projekte welche Wissenschaft und Entertainment verbinden um junge Menschen für Wissenschaft zu begeistern.

Der "The Living Legends of Aviation" Award ist eine Auszeichnung, die herausragende Leistungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie in verschiedenen Kategorien würdigt. Verliehen wird der Award seit 2007 alljährlich von der Kiddie Hawk Air Academy, einer gemeinnützigen Organisation. Die Jury setzt sich aus ehemaligen Preisträgern zusammen. Die "lebenden Legenden" haben alle bedeutende Beiträge zu vielen Bereichen der Luftfahrt geleistet, darunter: Innovatoren, Rekordbrecher, Astronauten, Luftfahrtunternehmer, Branchenführer und berühmte Piloten.

"Wenn Entertainment auf Wissenschaft trifft, können wir Menschen für wissenschaftliche Themen faszinieren. Wir wollen die starke Aufmerksamkeit von Entertainment für die Wissenschaft nutzen, um deren immense Wichtigkeit für die Menschen darzustellen" so Bernd Breiter, CEO BigCityBeats. "Wir schaffen erlebnisorientierte Räume und Verbindungen zwischen den verschiedenen Welten, um junge Menschen für die Wissenschaft und Raumfahrt zu begeistern."

Am 19. März 2022 soll die "BigCityBeats - Space Club Kitchen" als orbitales Musik- und Kochevent stattfinden. Während Astronaut Mathias Maurer auf der Internationalen Raumstation (ISS) ein DJ-Set spielen will, sollen zwölf Millionen Köche auf der Erde zusammen mit den Astronauten ein indonesisches Gulasch kochen.

Text: Jana Moritz