Unternehmen

Steamhammer und SPV bauen auf Kontinuität

Mit Vertragsverlängerungen von Acts wie Magnum, Axel Rudi Pell, Running Wild, Sodom oder Rage, aber auch neuen Abschlüssen wie mit Pink Cream 69 geht das Team des SPV-Labels Steamhammer ins neue Jahr.

17.01.2022 16:56 • von
Stellen erste Schwerpunkte für 2022 vor (von links): Frank Uhle (Geschäftsführer SPV), Olly Hahn (Head of Steamhammer) und Björn von Oettingen (Head of Promotion Steamhammer) (Bild: SPV)

Mit zahlreichen Vertragsverlängerungen geht das Team des Hannoveraner SPV-Labels Steamhammer ins neue Jahr. Man blicke auf ein erfolgreiches 2021 zurück, in dem man sich den Herausforderungen eines sich "dramatisch veränderten" Markts gestellt und zugleich seinen Acts "auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Perspektiven" geboten habe, teilen SPV-Geschäftsführer Frank Uhle, Steamhammer-Label-Chef Olly Hahn und Promotion-Chef Björn von Oettingen mit. Nun freue man sich auf die 2022 und 2023 anstehenden Aufgaben.

Besonders stolz sei man, dass viele langjährige Steamhammer- und SPV-Bands ihre Verträge verlängert hätten, heißt es mit Verweis auf Acts wie Magnum, Axel Rudi Pell, Running Wild, Sodom, Rage, Prong, Virgin Steele oder Them. "In meinen mittlerweile mehr als 20 Jahren bei Steamhammer und SPV hat mich die Loyalität und das große Vertrauen unserer Bands immer wieder tief beeindruckt", betont Olly Hahn. "Das macht mich und unser Team sehr glücklich." Passemd dazu bedanke er sich bei den Künstlern, "die in einer äußerst schnelllebigen Zeit weiterhin an uns glauben". Hahn verspricht, auch künftig "alles zu geben und mit gewohnter Steamhammer-Professionalität die Produkte zum Erfolg zu führen".

Die Marke Steamhammer solle weiter "als Synonym für Respekt, Begeisterung, gegenseitiges Vertrauen und geschäftliche Transparenz gelten", streicht man in Hannover heraus. Zur Firmenphilosophie gehöre es dabei, dass die Mitarbeiter - neben ihrer beruflichen Professionalität - leidenschaftliche Musikfans seien, mit direkten persönlichen Kontakten zu ihren Künstlern: "Musiker und Bands, die bei uns unter Vertrag stehen, können sich darauf verlassen, dass ihre Anliegen stets oberste Priorität genießen, bei Menschen, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind", betont Hahn. Auch Promotion-Chef von Oettingen freut sich über das Vertrauen der Acts: "Unsere Künstler wissen es zu schätzen, einen zentralen Ansprechpartner zu haben, der sich persönlich rund um die Uhr um die weltweite Promotion kümmert. Dies schafft eine enge, persönliche Bindung zum Musiker und zeigt, dass wir wirklich hinter der Veröffentlichung stehen und alles für den Erfolg tun."

Das Jahr 2021 läutete Steamhammer am 14. Januar mit der Veröffentlichungen des Albums "The Monster Roars" der britischen Hardrock-Band Magnum ein, die auf eine bereits lange Tradition mit Steamhammer und SPV zurückblicken kann, wie Gitarrist Tony Clarkin und Sänger Bob Catley bestätigen: "Vor nahezu zwanzig Jahre haben wir zum ersten Mal bei SPV unterschrieben. Das Label ist mit uns durch dick und dünn gegangen. Wir möchten uns bei Olly, Frank und Björn für ihre Hilfe und Ermutigung bedanken." 2020 kamen Magnum mit dem Album "The Serpent Rings" bis auf Platz fünf der Offiziellen Deutschen Charts.

Im April 2022 soll bei Steamhammer das neue Studioalbum von Axel Rudi Pell erscheinen, der seit Beginn seiner Solokarriere vor 33 Jahren bei Steamhammer und SPV unter Vertrag steht, und die Partnerschaft fortführen will: "Warum sollte ich auch wechseln wollen, wenn man mit SPV ein Team hat, das voller Leidenschaft und Emotionen hinter der Musik steht?" 2021 landete er mit "Diamonds Unlocked II" auf Rang sieben der deutschen Charts, im Frühjahr und Herbst 2022 will der Bochumer Gitarrist zudem wieder auf Tournee gehen.

Auch bei der Hamburger Metal-Band Running Wild freut man sich auf die weitere Zusammenarbeit: "Nach zehn Jahren guter und harmonischer Zusammenarbeit und dem jetzt schon grandiosen Erfolg unseres aktuellen Albums, 'Blood On Blood', war eine Vertragsverlängerung fast schon ein Selbstgänger", erklärt Käpt´n Rock´n`Rolf. "Blood On Blood" kam bis auf Position acht der deutschen Charts. Für den Sommer 2022 planen Running Wild mit ausgewählten Festivals und für 2023 mit einem neuen Studioalbum.

Ähnlich sieht es auch bei Sänger und Bassist Tom Angelripper mit seiner Thrash-Metal-Band Sodom aus, die mit einer kurzen Unterbrechung bereits auf 38 Jahre der Zusammenarbeit mit Steamhammer und SPV kommt. "Bis auf einen kleinen Seitensprung Ende der 90er-Jahre ziert das legendäre SPV-Steamhammer-Logo alle unsere Scheiben", sagt Angelripper. "Und so soll es erst einmal auch bleiben." Nach Platz zehn mit "Genesis XII" im abgelaufenen Jahr sollen Sodom 2022 auf diversen Festivals zu sehen sein, planen für Herbst 2022 eine "spezielle 40th-Anniversary-Veröffentlichung", und für 2023 ein neues Studioalbum.

Außerdem kündigt Steamhammer für Herbst 2022 eine neue EP von Rage an und ein neues Album von Prong, im Herbst soll zudem ein neues Album von Virgin Steele erscheinen und im Oktober mit "Fear City" ein neuer Longplayer von Them.

"Es ist einzigartig, was unter dem Steamhammer-Dach über mehrere Jahrzehnte entstanden ist, und ich freue mich, davon ein Teil sein zu dürfen", zeigt sich Geschäftsführer Frank Uhle stolz auf die Loyalität vieler Bands: "Wir wollen gemeinsam mit unseren etablierten Künstlern und Bands weiter wachsen, unsere Potenziale und Synergien optimieren und parallel dazu das gesamte nationale und internationale Artist- und Label-Portfolio konsequent ausbauen." Uhle zeigt sich "davon überzeugt, dass es hierzu bereits 2022 einige überraschende News aus dem Hause SPV geben" werde.

Frisch bei Steamhammer und SPV unter Vertrag stehen die deutsche Rockband Pink Cream 69 und die junge finnische Formation Satan's Fall, von denen es 2022 und 2023 neue Alben geben soll.