Unternehmen

Sony Music entscheidet Edelmetallstatistik im Dezember für sich

Mit 21 Gold- und Platin-Anmeldungen führt Sony Music das Edelmetallranking vom Bundesverband Musikindustrie für den Dezember 2021 an. Die Awards gehen unter anderem an Foo Fighters, Pink, Symba und Pajel sowie an den "Dirty Dancing"-Soundtrack.

14.01.2022 16:37 • von Jonas Kiß

Mit 21 Gold- und Platin-Anmeldungen führt Sony Music das Edelmetallranking vom Bundesverband Musikindustrie für den Dezember 2021 an. Die Awards gehen unter anderem an Foo Fighters, Pink, Symba und Pajel.

Aber auch Künstler:innen wie Bring Me The Horizon, Eurythmics, Kelly Clarkson, Nino de Angelo und Semino Rossi sammelten fleißig Edelmetalle für Sony Music. Außerdem schafft es ein Klassiker in die Liste: Der Soundtrack zu "Dirty Dancing" aus dem Jahr 1987 erntet inzwischen 13-faches Gold. Seit Erscheinen kommt der Soundtrack hierzulande auf 3.250.000 verkaufte Exemplare.

Mit Abstand folgt Universal Music. Der Major kam in der monatlichen Statistik auf sieben Auszeichnungen für Abba, Glass Animals, Nura feat. Trettmann, The Weeknd und Wincent Weiss.

Warner Music zählte im Dezember drei Edelmetalle. Diese gingen an Ed Sheeran, Joel Corry feat. Mnek und Cardi B feat. Meghan Thee Stallion.

Daneben bringt es BMG auf einen Gold-Award für "Zeit steht" von Trettmann & Kitschkrieg feat. Alli Neumann, sowie Kontor Records auf eine Gold-Auszeichnung für "Faded Love" von Leony.

Insgesamt gab es im Dezember 21 Gold- und Platin-Awards, nachdem im Vormonat ebenso 21 Auszeichnungen in der Auswertung auftauchten. Im Dezember 2020 verzeichnete der Bundesverband 22 Titel.

Alle Titel im Überblick:

Abba "Voyage" Platin 2-fach 400.000 Universal Music

Bring Me The Horizon "Sempiternal" Gold 1-fach 100.000 Sony Music

Bring Me The Horizon "That's The Spirit" Gold 1-fach 100.000 Sony Music

Eurythmics "Greatest Hits" Gold 5-fach 1.250.000 Sony Music

Foo Fighters "Greatest Hits" Gold 3-fach 300.000 Sony Music

Foo Fighters "One By One" Gold 1-fach 100.000 Sony Music

Foo Fighters "The Colour And The Shape" Gold 1-fach 100.000 Sony Music

Foo Fighters Wasting "Light Platin" 1-fach 200.000 Sony Music

Kelly Clarkson "Breakaway" Platin 2-fach 400.000 Sony Music

Nino de Angelo "Gesegnet und verflucht" Gold 1-fach 100.000 Sony Music

O.S.T. - Various "Dirty Dancing" Gold 13-fach 3.250.000 Sony Music

P!nk "The Truth About Love" Platin 3-fach 600.000 Sony Music

Semino Rossi "Ein Teil von mir" Platin 1-fach 200.000 Sony Music

24kGoldn & Iann Dior "Mood" Gold 3-fach 600.000 Sony Music

Cardi B feat. Meghan Thee Stallion "WAP" Gold 1-fach 200.000 Warner Music

Dennis Lloyd "Alien" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

Dennis Lloyd "Never go back" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

Ed Sheeran "Shivers" Gold 1-fach 200.000 Warner Music

Glass Animals "Heat Waves" Platin 1-fach 400.000 Universal Music

Joel Corry feat. MNEK "Head & Heart" Gold 3-fach 600.000 Warner Music

Leony "Faded Love" Gold 1-fach 200.000 Kontor Records

Lil Nas X feat. Jack Harlow "Industry Baby" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

Lost Frequencies & Calum Scott "Where Are You Now" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

Måneskin "Beginn'" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

Mariah Carey "All I Want For Christmas Is You" Platin 2-fach 1.000.000 Sony Music

Nura feat. Trettmann "Chaya" Gold 1-fach 200.000 Universal Music

Pajel "10von10" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

Symba "Angels Sippen" Gold 1-fach 200.000 Sony Music

The Weeknd "Blinding Lights" Platin 3-fach 1.200.000 Universal Music

The Weeknd "Save Your Tears" Platin 1-fach 400.000 Universal Music

Trettmann & KitschKrieg feat. Alli Neumann "Zeit steht" Gold 1-fach 200.000 BMG

Wincent Weiss "Hier mit dir" Gold 1-fach 200.000 Universal Music

Wincent Weiss "Wer wenn nicht wir" Gold 1-fach 200.000 Universal Music