Unternehmen

Round Hill Music übernimmt Musikrechte von David Coverdale und Nancy Wilson

Der Round Hill Music Royalty Fund hat die Verlags- und Masterrechte von David Coverdale übernommen. Mit dem Whitesnake-Sänger hat der Fonds zudem eine Einigung über die Tantiemen für die Leistungsschutzrechte geschlossen. Und auch mit Heart-Gitarristin Nancy Wilson hat sich Round Hill geeinigt.

14.01.2022 12:18 • von Dietmar Schwenger
Vertraut sein Werk dem Round Hill Music: David Coverdale, hier beim Whitesnake-Auftritt bei Wacken 2016 (Bild: Snapshot, Imago)

Der Round Hill Music Royalty Fund hat die Verlags- und Masterrechte von David Coverdale übernommen. Mit dem Whitesnake-Sänger hat der Fonds zudem eine Einigung über die Tantiemen für die Leistungsschutzrechte geschlossen. Es sei ein "stolzer Tag" für den Fonds, dass Coverdale Round Hill das Vertrauen geschenkt habe, sagt Josh Gruss, Chairman & CEO Round Hill.

David Coverdale, der seine Karriere als Sänger von Deep Purple begann und auch einige Soloalben sowie ein Album mit Jimmy Page aufgenommen hat, betont, dass sein Katalog an Kompositionen wie auch den Master-Aufnahmen nun in besonders sicheren Händen sei. "Ich kann mit Worten nicht ausdrücken, wie glücklich ich bin und freue mich darauf, mit Round Hill zusammenzuarbeiten und zu gewährleisten, dass auch kommende Generationen sich an meinem Werk erfreuen können."

Und Vorstand Trevor Bowen begrüßt es, Kapital für solche "hochwertige Übernahmen" einzusetzen und kündigt zugleich weitere Aktivitäten an. Dazu gehört ein Deal mit Gitarristin und Sängerin Nancy Wilson, die zusammen mit ihrer Schwester Nancy die Band Heart gegründet und für die Formation zahlreiche Hits geschrieben hat. Round Hill hat nun einen "signifikanten Anteil" an den Tantiemen für die Masterrechte geschlossen und verwaltet künftig die Leistungsschutzrechte der Künstlerin und ihren Songs wie "Barracuda", "Magic Man, "Alone", "Crazy On You" und "These Dreams".

Nancy Wilson fühlt sich geehrt, mit den guten Leuten von Round Hill zusammenzuarbeiten und freut sich auf eine kontinuierliche Arbeitsbeziehung. Trevor Bowen betont, dass Round Hill nun den direkten Zugriff auf eine "zeitlose amerikanische Rockband" habe, während sein Kollege Josh Gruss von Nancy Wilson als einer "Ikone" schwärmt, deren "unglaubliches Talent" für eine Langlebigkeit ihrer Musik sorge.