Events

a.s.s. gestaltet deutsches Kulturprogramm auf der Floriade Expo

Nach der Zusammenarbeit für die Horticulture Expo in Peking 2019 kuratiert und veranstaltet a.s.s. concerts 2022 das Kulturprogramm des Deutschen Gartens bei der Floriade Expo im niederländischen Almere.

10.01.2022 11:17 • von Dietmar Schwenger
Bespielt a.s.s. concerts: Den Deutschen Garten Biotopia (Bild: Floriade Expo)

Nach der Zusammenarbeit für die Horticulture Expo in Peking 2019 kuratiert und veranstaltet a 2022 das Kulturprogramm des Deutschen Gartens bei der Floriade Expo im niederländischen Almere, die vom 14. April bis 9. Oktober stattfinden soll. Auf 60 Hektar Garten- und Stadtfläche erwartet die Floriade zwei Millionen Besucher.

Für a.s.s. concerts ist es inzwischen die vierte Expo, bei der die Hamburger Konzertagentur das Kulturprogramm einer Deutschen Expo-Beteiligung verantwortet. Die Projektleitung übernimmt erneut die langjährige a.s.s.-Mitarbeiterin Kerstin Thiel-Hertel, künstlerischer Leiter des Kulturprogramms ist Wolfgang Weyand von Weyand Entertainment Consulting.

Die Hamburg Messe und Congress GmbH betreut im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft den Deutschen Garten in Almere. Er soll unter dem Motto "Biotopia - Growing Community" Lösungsansätze für die grünen Städte der Zukunft aufzeigen und damit das Thema der Floriade 2022, "Growing Green Cities", umsetzen.

"Wenn der Deutsche Garten ein Biotop widerspiegelt, das permanent wächst und sich weiterentwickelt, übertragen wir dieses Bild auf das Kulturprogramm des Deutschen Gartens auf der Floriade Expo 2022", sagt Wolfgang Weyand. "Das von künstlerischer Vielfalt geprägte Programm 'Growing Culture' unterstützt das Leitbild des Gartens, der Utopie eines nachhaltigen, gesunden Lebens in den Städten der Zukunft."

Geplant sind Kultuveranstaltungen für Groß und Klein: ein Mix aus Musik, Film, bildender und darstellender Kunst, Tanz sowie Vorträge, Talkrunden und Workshops. Das Publikum soll dabei wie bei der Ausstellung aktiv eingebunden werden. Die musikalischen Beiträge decken unterschiedlichste Genres ab - darunter Electro, Pop, Rock, Klassik und Chanson.

"Wir freuen uns sehr, dass wir auch bei dieser Expo viele unterschiedliche Kooperationspartner aus der Kultur- und Kreativwirtschaft gewinnen konnten, die sich aktiv an dem abwechslungsreichen Programm beteiligen", führt Kerstin Thiel-Hertel, Projektleiterin a.s.s. concerts, aus. "Wir bespielen die Bühne im Deutschen Garten multifunktional und schaffen so die Möglichkeit, die programmliche Vielfalt erlebbar zu machen."

Kooperationspartner sind unter anderem Kulturvereine aus Deutschland, das Goethe-Institut, die Popakademie Baden-Württemberg oder das Förderprogramm Popcamp, zudem niederländische Kultur-Institutionen. Zum Nationentag, an dem Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft erwartet werden, präsentiert a.s.s. concerts programmliche Highlights.