Unternehmen

Guesstimate Publishing schließt weltweiten Vertrag mit Lizot

Der deutsche Produzent Max Kleinschmidt und sein von ihm 2015 gegründetes Projekt Lizot setzen beim Verlagsgeschäft auf Guesstimate Publishing.

03.12.2021 15:31 • von Dietmar Schwenger
Hat sich für Guesstimate entschieden: Max Kleinschmidt alias Lizot (Bild: Lizot)

Der deutsche Produzent Max Kleinschmidt und sein von ihm 2015 gegründetes Projekt Lizot setzen beim Verlagsgeschäft auf Guesstimate Publishing. Im Recorded-Bereich steht Lizot von Anfang an beim Sony-Music-Label Nitron unter Vertrag.

"Es ist mir eine große Freude, Max in unserer Guesstimate-Familie begrüßen zu dürfen", sagt Ann-Sophie Ballé, A&R Manager Guesstimate. "Wir haben schon diverse Nummern gemeinsam gearbeitet, und es stehen viele weitere an. Er ist ein starker Produzent mit einem sehr guten Gespür für interessante Toplines, und ich bin gespannt auf unsere kreative Zusammenarbeit in den nächsten Jahren."

Jens-Markus Wegener, Director Publishing Guesstimate, ergänzt, dass Guesstimate mit Lizot einen weiteren erfolgreichen Act unter Vertrag genommen habe. "Max passt nicht nur perfekt zu uns, sondern ist weiterhin unglaublich hungrig. Seine Produktionen sind internationale Spitze und gehören zu den besten Dancetracks der letzten Jahre!"

Und auch Max Kleinschmidt freut sich, bei Guesstimate eine neue Verlagsheimat gefunden zu haben: "Ich bin sehr gespannt auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Guesstimate-Team und ihren Writern, mit denen ich bereits einige erfolgreiche Tracks in der Vergangenheit umsetzen konnte.".

"Sonnenmädchen" von Lizot & Charming Horses feat. Jason Anousheh war 2015 der erste große Erfolg des Produzenten. Ende 2019 veröffentlichte er die Single "Menage A Trois" mit Holy Molly, die sich zu einem weltweiten Dance-Hit entwickelte und bisher über 40 Millionen Streams verzeichnet. 2020 gelang Lizot mit der Single "Weekend" dann der internationale Durchbruch: Der Track kommt auf 100 Millionen Streams, auf 30 Millionen YouTube-Aufrufe und holte Doppel-Platin in Polen, Platin in Norwegen und Ungarn sowie Gold in Deutschland, Schweden, Österreich und der Schweiz. Der Nachfolge-Track, "Like A Prayer", eine Kooperation mit Gabry Ponte, erzielte bislang 45 Millionen Streams.