Unternehmen

Apple Music Awards für The Weeknd, Olivia Rodrigo und Rin

Bei der dritten Verleihung der Apple Music Awards gingen unter anderem The Weeknd, Olivia Rodrigo, Wizkid und Rin als Sieger*innen hervor.

30.11.2021 13:50 • von Jonas Kiß
Gehört zu den fünf regional ausgezeichneten Acts: Rin (Bild: Apple)

Bei der dritten Verleihung der Apple Music Awards gingen unter anderem The Weeknd, Olivia Rodrigo, Wizkid und Rin als Sieger*innen hervor.

Die Gewinner*innen hat der Streamingdienst in einem Verfahren ausgewählt, "das sowohl die redaktionelle Sichtweise von Apple Music als auch das widerspiegelt, was Kunden auf der ganzen Welt am meisten hören".

Olivia Rodrigo räumte den Preis in gleich drei Kategorien ab. So gewann die Sängerin als "Breakthrough Artist Of The Year" sowie "Album Of The Year" für ihr Debütalbum "Sour" und "Song Of The Year" für "Drivers License".

Als "Global Artist Of The Year" setzte sich der kanadische Sänger The Weeknd durch, während die Singer/Songwriterin H.E.R. als "Songwriter Of The Year" ausgezeichnet wurde.

Zudem würdigt die in diesem Jahr neu eingeführte Auszeichnung "Regional Artist Of the Year" Künstler*innen, "die in ihren jeweiligen Ländern und Regionen kulturell und in den Charts den größten Einfluss hatten".

Dabei gewann aus Deutschland der Rapper Rin aus Bietigheim-Bissingen, neben Aya Nakamura aus Frankreich, Official Hige Dandism aus Japan, Scriptonite aus Russland und Wizkid aus Afrika.

"In diesem Jahr zeichnen wir auch mehr regionale Künstler aus und zeigen der Welt den Einfluss von außergewöhnlich talentierten Musikern, die weltweit Wellen schlagen", erklärt Oliver Schusser, Vice President Apple Music und Beats.