chartwoche.de

Adele siegt in USA und UK mit Rekordwerten

Adele geht mit ihrem Album "30" in den USA und in Großbritannien an die Spitze der Charts und stellt jeweils klare neue Absatzrekorde für dieses Jahr auf.

29.11.2021 13:27 • von Frank Medwedeff
Rekordfrau in den US- und UK-Charts: Adele (Bild: Simon Emmett)

Adele geht mit ihrem Album "30" (Columbia/Sony Music) in den USA und in Großbritannien an die Spitze der Charts und stellt jeweils eindeutig neue Absatzrekorde für 2021 auf.

In den USA erzielte "30" laut MRC Data in der ersten Woche 839.000 sogenannte "Equivalent Album Units" und übertrifft damit bei Weitem den bislang besten Wochenwert aller Alben in diesem Jahr, den Drake mit 613.000 Einheiten in der ersten Verkaufswoche von "Certified Lover Boy" Anfang September erzielte.

Im Einzelnen kommt Adeles erstes neues Album seit sechs Jahren in der Startwoche in den Vereinigten Staaten auf 692.000 verkaufte Exemplare (physisch und digital zusammen), 141.000 Einheiten aus eingerechneten 185,39 Millionen On-Demand-Streams der Songs von "30" sowie 6000 Units aus Track-Downloads.

Adeles 692.000 Albumverkäufe übertreffen nach Angaben von "Billboard" die bisherige Wochenbestmarke des laufenden Jahres 2021 von Taylor Swifts "Red (Taylor's Version)" (369.000) um fast das Doppelte. Mehr verkaufte Alben binnen einer Woche als Adele jetzt schaffte in den Vereinigten Staaten zuletzt eben jene Taylor Swift mit 1,216 Millionen Exemplaren von "Reputation" im November 2017.

"30" ist in den USA auch schon das insgesamt meistverkaufte Albums des Jahres 2021 bis dato - weit vor einem weiteren Werk von Taylor Swift, "Evermore", mit 471.000 verkauften Longplayern im zu Ende gehenden Kalenderjahr.

Die 692.000 Albumverkäufe von "30" in den Vereinigten Staaten teilen sich wie folgt auf: 378.000 CDs, 108.000 Vinyl-LPs und knapp 2000 MCs sowie 205.000 Digitalverkäufe des gesamten Longplayers.

In den britischen Longplaycharts springt Adele mit "30" ebenfalls sofort an die Spitze und kommt dort auf mehr als 261.000 abgesetzte Kopien in der ersten Woche (inklusive eingerechneter Streams). Damit übertrumpft die 33-jährige Britin den bisherigen Startwochenrekord für 2021 von Abba mit "Voyage" (rund 204.000), wie die Official Charts Company bekräftigt. Adele legt die beste Startwoche in ihrem Heimatmarkt hin seit Ed Sheeran mit "÷" (Divide) 2017 - und den erfolgreichsten Start eines Longplayers eines weiblichen Soloacts seit ihrem eigenen letzten Werk, "25", anno 2015.

Physische Verkäufe machen nach Angaben der Official Charts Company 67 Prozent der Erstwochenabsätze von "30" aus. Adeles Album ist auch mit 16.700 verkauften Kopien Nummer eins der UK-Vinylcharts und mit 55,7 Millionen Abrufen seiner zwölf Tracks das meistgestreamte Album der Woche im Vereinigten Königreich.

Mit allen ihren vier Studioalben hat Adele nun den Gipfel der UK-Longplaycharts bestiegen, was ein Rekord für eine weibliche Solokünstlerin sei. Im Zuge des aktuellen Triumphs sind auch Adeles frühere Spitzenreiter alle in der britischen Albumhitliste präsent: "25" auf Rang 15, "21" auf 18 und ihr Debüt "19" an 31. Stelle.

Und Adele hat jetzt zudem die Doppelführung in den UK-Charts inne, denn bei den Singles ist ihr "Easy On Me" in der sechsten Woche die Nummer eins - mit diesmal 101.000 Verkäufen und 11,5 Millionen Streams in der ausgewerteten Erhebungswoche. Zudem platziert die stimmgewaltige Pop- und Soulsängerin noch zwei weitere Auskopplungen aus "30" in den Top 5: "Oh My God" auf Position zwei und "I Drink Wine" auf der Vier.

"Easy On Me" ist mit sechs Wochen nun der langlebigste Spitzenreiter Adeles bei den Singles in Großbritannien. Mit "Someone Like You" (2011) hatte sie fünf Wochen die Pole Position inne.