Unternehmen

Ampel-Koalition: Brosda, Rößner und Grundl mit im Team Kultur

Möglichst noch vor Weihnachten soll die neue Bundesregierung stehen. Das haben SPD, die Grünen und die FDP zu Beginn der Koalitionsverhandlungen signalisiert. Den Koalitionsvertrag sollen die Parteispitzen und 22 Arbeitsgruppen aushandeln. Mit einer AG findet sich dabei auch die Kultur- und Medienpolitik.

22.10.2021 16:13 • von
Verhandelt mit für den Bereich Kultur: Carsten Brosda (Bild: Bertold Fabricius)

Möglichst noch vor Weihnachten soll die neue Bundesregierung stehen. Das haben SPD, die Grünen und die FDP zu Beginn der Koalitionsverhandlungen signalisiert. Den Koalitionsvertrag der Ampel sollen neben den Parteispitzen auch 22 Arbeitsgruppen zu einzelnen Themengebieten aushandeln. Mit einer eigenen AG findet sich darunter als laufende Nummer 15 auch die Kultur- und Medienpolitik - mit Namen, die im Musikgeschäft durchaus Raum für Hoffnungen lassen.

So schickt die SPD neben Carsten Brosda, Hamburgs Senator für Kultur und Medien, noch Heike Raab, Michelle Müntefering und Bettina Martin in diesem Bereich in die Verhandlungsrunden. Bei den Grünen sind es Claudia Roth, Theresia Bauer, Erhard Grundl und Tabea Rößner und bei der FDP Otto Fricke, Thomas Hacker, Thomas Nückel und Christopher Vorwerk.

Text: Knut Schlinger