Medien

Eitelsonnenschein und Picture Me Rollin' produzieren Rap-Musical

Die Serie entsteht für die ARD-Mediathek und den YouTube-Kanal des WDR-Kulturradios COSMO und ist mit Laien und einigen bekannten Gesichtern besetzt.

15.10.2021 16:03 • von Frank Heine
Am Set von "Hype" (v.l.n.r.): Soufiane El Mesaudi, Valentina Leone, Nora Henes, Leonidas Emre Pakkan, Chris Gabriel Oliviera. Vorne: Patrick Phul, Esra Phul (Bild: WDR/eitelsonnenschein/PictureMeRollin/TaimasAhangari)

Die Produktionsfirma eitelsonnenschein, bekannt für Impro-Serien wie Andere Eltern" oder "KBV", unterstreicht als Koproduzent des aktuell in Köln gedrehten Rap-Musicals "Hype" einmal mehr ihre Vielseitigkeit. Die Serie erzählt vom Leben und den Träumen junger Menschen mit Migrationsgeschichte an einem sozialen Brennpunkt und wird gemeinsam mit Picture Me Rollin' von Esra Phul und Patrick Phul für COSMO, das junge europäische Kulturradio des WDR in die Tat umgesetzt. Kooperationspartner ist der ARD-Sender One.

Für die Rollen wurden größtenteils Laiendarsteller gecastet - junge Menschen, die auch Inspiration für die Geschichte waren, wie der WDR hervorhebt. Zentrale Figur ist der 20-jährige Musa, ein leidenschaftlicher Rapper aus dem Kölner Stadtteil Porz. Mit einem Aushilfsjob und gelegentlichen Drogendeals versucht er seine Familie zu unterstützen. Er träumt von einer Musikkarriere, gerät aber immer mehr zwischen die Fronten des Drogendealers Emo, der Polizei und jenen, die Emo aus dem Viertel verdrängen wollen. In Musas Hood lebt auch die erfolgreiche Influencerin Naila, die ihrem Jugendschwarm Emo wieder begegnet, nichtsahnend, dass dieser im Mittelpunkt der kriminellen Machenschaften im Viertel steht.

In den Hauptrollen spielen Soufiane El Mesaudi, Nora Henes und Leonidas Pakkan, in weiteren Rollen wirken Valentina Leone, Chris Gabriel Oliviera, Denis Moschitto, Serkan Kaya und Daniel Wiemer, mit. Regie führen Patrick und Esra Phul, die gemeinsam mit Claudia Bach und Leonidas Pakkan auch das Drehbuch schrieben. Die Kameraführung liegt bei Mahmoud Belakhel. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Schiwa Schlei (COSMO) und Henrike Vieregge (WDR). Produzenten sind Esra Phul, Patrick Phul sowie Marco Gilles und Lutz Heineking Jr von eitelsonnenschein.

Die Dreharbeiten finden in Köln und Umgebung statt und dauern noch bis zum 12. November. "Hype" wird 2022 in fünf Teilen à 20 Minuten in der ARD-Mediathek, im YouTube-Kanal von COSMO und auf One zu sehen sein.