Unternehmen

Detlev Jöcker: "Gute Kinderlieder ­bekommen keine Falten"

Aus Anlass seines 70. Geburtstags am 5. Oktober sprach MusikWoche mit dem Kinder- und Familienentertainer Detlev Jöcker.

05.10.2021 09:57 • von Norbert Schiegl
Für Detlev Jöcker geht es "letztendlich im Leben immer nur um Liebe" (Bild: Judith Schmitz)

Aus Anlass seines 70. Geburtstags am 5. Oktober sprach MusikWoche mit dem Kinder- und Familienentertainer Detlev Jöcker.

Interview: Dirk Schaper

__Welche Bedeutung hat der 70. Geburtstag für Sie?

Irgendwie fühlt es sich anders an als bei den zurückliegenden Geburtstagen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir immer mehr auch der Endlichkeit des Lebens bewusst werde. Aber ich bin voller Dankbarkeit für das, was mir das Leben auch an Fülle und Liebe geschenkt hat, und freue mich auf die kreativen, künstlerischen Herausforderungen in dem letzten, hoffentlich überwiegend gesunden Lebenszyklus.

__Zugleich erreichen Sie den Meilenstein 40 Jahre Kinderliedermacher. Welche Erlebnisse sind bis heute besonders prägnant aus den Jahrzehnten geblieben?

Da läuft sofort bei mir ein sehr langer Film, mit zum Teil unfassbar schönen Erinnerungen ab. Neben der Zusammenarbeit als Friedensbotschafter für Kinder im Nahen Osten mit Shimon Peres und der Einladung zu einer Audienz mit PapstFranziskus sind es aber ganz besonders die Momente, die mir in Erinnerung geblieben sind, als mir Kinder vorne an der Bühne kleine, selbst gemachte Geschenke und Bilder hochreichten. Ich habe dann das Lied unterbrochen, mich an den Bühnenrand gesetzt und mich für das großartige Geschenk bedankt. So viel Wertschätzung für so viel Herzlichkeit musste sein. Diese und viele andere schöne Begegnungen und Erlebnisse bei meinen Kinderkonzerten haben mir bewusst gemacht, dass die Kinder es sind, die uns zeigen, dass es letztendlich im Leben immer nur um Liebe geht.

__Wir erklären Sie sich, dass viele Ihrer Lieder auch nach vier Jahrzehnten immer noch gerne von Kindern gehört und gesungen werden?

Gute Kinderlieder bekommen einfach keine Falten. Unabhängig davon, ob ein Lied neu oder alt ist, gehen sie direkt und ohne Umwege in die Ohren, Hände, Beine und die Herzen der Kinder. Warum das so ist, das kann ich auch als Autor von über 1300 Kinderliedern nicht mit Bestimmtheit sagen. Vielleicht ist es wie mit den Menschen. Besonders gerne mag man doch Menschen, mit denen man Spaß und Freude erlebt, die einen emotional und positiv berühren. Vielleicht ist es das, was Kinder an meinen Liedern mögen,dass einige Titel so etwas wie Freunde oder Freundinnen für sie werden, auf die man sich immer wieder freut.

__Wie hat sich aus Ihrer Sicht der Markt für Kindermusik verändert?

Die heutige Entwicklung erinnert mich an die 60er- und 70er-Jahre. Das war musikalisch eine unfassbar kreative Zeit. Ähnliches findet zurzeit auch in der Musikszene für Kindermusik statt. Hier toben sich junge Musiker und Musikerinnen in unterschiedlichen musikalischen Genres aus. Ich bin aber davon überzeugt, dass die traditionell geprägten, einfachen Spiel-und Bewegungslieder auch in Zukunft den Markt beherrschen. Das sieht man auch an dem großen Erfolg des Coverkonzeptes von "Die 30 besten ...".

__Wie geht es dem Menschenkinder Verlag? Was ist dort für die nahe Zukunft geplant?

Der Menschenkinder Verlag geht noch nicht in Rente, obwohl er im kommenden Jahr seinen 40.Geburtstag feiert. Wir werden wieder mehr das tun, was im klassischen Sinne ein Verlag machen sollte, nämlich seine Werke vervielfältigen und verbreiten. Das betrifft aber nur Noten und Liederbücher, die als Marketingmaßnahme den digitalen Verkauf der Musik durch unseren Partner Europa/Sony Music unterstützen.

__Wird es auch noch neue Lieder von Detlev Jöcker geben?

Erst einmal nicht. Es sind so viele Lieder von mir unterwegs, die zum Teil Jahre gebraucht haben, bis sie zum festen Liederrepertoire von Kindergärten, Grundschulen und Kinderzimmern gehörten. Und ich habe ja auch zu fast allen Ereignissen und Themen für Kinder von null bis sieben Jahre schon Lieder geschrieben. Zurzeit entwickeln wir aber Ideen und Konzepte, wie wir diesen großen Liederschatz mit über 1300 Songs in neue, innovative Konzepte einbinden. Mehr möchte ich dazu noch nicht verraten.

__Planen Sie, wenn möglich wieder aufzutreten, um den direkten Kontakt zum jungen Publikum zu reaktivieren?

Auf jeden Fall warte ich ab, wie sich die gesundheitliche Lage in Bezug auf Corona entwickelt. Zurzeit bin ich auf großer "Enkelkinder-Tournee" und das macht mir und meinen sieben Enkelkindern große Freude.