Events

9000 Camper spendeten 19.000 Euro auf dem Electricity Campsite

Rund 9000 Besucher des Electricity Campsite Festivals hinterließen 65.000 Pfanddosen und Flaschen für den guten Zweck. Das Festival fand im Juli 2021 zum zweiten Mal an vier Wochenenden als coronakonformes Alternativkonzept zum Electrisize Festival in Erkelenz statt.

30.09.2021 15:13 • von
Sammelte unter dem Motto "Dein Pfand für den guten Zweck": Ein Freiwilliger auf dem Electricity Campsite Festival 2021 (Bild: Jan Heesen)

Rund 9000 Besucher des Electricity Campsite Festivals hinterließen 65.000 Pfanddosen und Flaschen für den guten Zweck. Das Festival fand im Juli 2021 zum zweiten Mal an vier Wochenenden als coronakonformes Alternativkonzept zum Electrisize Festival in Erkelenz statt. Insgesamt konnte das Elektro-Event Spenden in Höhe von 19.000 Euro erzielen.

"Auch wenn wir bei der Electricity 2021 mit starken Unwettern zu kämpfen hatten und von Wochende zu Wochende immer wieder Reperaturarbeiten auf dem Gelände nötig waren, sind wir sehr glücklich, dass dies keine Auswirkungen auf die euphorische Stimmung der Gäste hatte", erklärt Organisator Michael Frentzen.

10.000 Euro des Erlöses aus gespendeten Pfanddosen und -flaschen gingen an die Hilfsorganisation "HS - ein Kreis hilft e.V.", welche die Koordination von Spenden an hochwassergeschädigte Bewohnerinnen in Bewohner in der Region Heinsberg übernahm. Der Electricity-Veranstalter Kulturgarten GmbH rundeten den restlich erzielten Spendenbetrag von 6391 Euro auf 9000 Euro auf. Dieser Betrag wurde gemeinsam mit der Kreissparkasse an den förderverein Haus Hohenbusch e.V, an die Kreismusikschule Heinsberg für den Aufbau eines Schulband Coachings, sowie den gemeinnützigen Verein Zukunftsmusik e.V., die sich für die musikalische Bildung sozial benachteiligter Kinder einsetzt gespendet. Die Edeka Esser Filiale in Erkelenz unterstütze die gemeinnützige Aktion durch Materialspenden und führte unentgeltlich die Abwicklung und Zählung der über 65.000 Pfanddosen und -flaschen durch.