Events

NRW Music Conference und PopBoard NRW laden nach Köln

Die NRW Music Conference lädt am 20. Oktober in Kooperation mit dem neu gegründeten PopBoard NRW Akteur*innen aus "allen für das popmusikalische Ökosystem in NRW relevanten Bereichen" in den Stadtgarten Köln ein.

29.09.2021 15:58 • von Jonas Kiß
Stellte bei der NRW Music Conference im Januar 2021 das PopBoard NRW vor: Norbert Oberhaus (rechts) mit Moderatorin Anja Backhaus (Bild: Screenshot, whatif.nrw)

Die NRW Music Conference lädt am 20. Oktober 2021 in Kooperation mit dem neu gegründeten PopBoard NRW Akteur*innen aus "allen für das popmusikalische Ökosystem in NRW relevanten Bereichen" in den Stadtgarten Köln ein.

Die NRW Music Conference findet im Rahmen der 13. Ausgabe der Cologne Music Week statt, die vom 19. bis 23. Oktober in Köln über die Bühne geht. Bei der Konferenz gibt es vier "hochkarätig besetzte" Panels, um über aktuelle Themen der Branche zu diskutieren, sowie drei Workshops, um konkret an Lösungen und Visionen zu arbeiten. Los geht es um 11.00 Uhr unter dem Motto "Together we're heavy" mit dem Eröffnungs-Panel des PopBoard NRW. Interessierte können sich online für die Konferenz anmelden.

Als Interessenvertretung soll das popBoard NRW als zentrale Anlaufstelle für Politik und Behörden fungieren und zugleich als "Schnittstelle für die Vernetzung mit Initiativen und Gremien auf Bundesebene" dienen.

Neben der c/o pop sind unter anderem der Landesmusikrat NRW, popNRW, create music NRW, VUT West, musicNRWwomen*, LiveInitiative NRW, KLUBKOMM, NRW Tourismus, Institut für Pop-Musik Folkwang Universität der Künste oder die Hochschule für Musik und Tanz Köln involviert.

Die Initiative Musik und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen fördern das Projekt.