Unternehmen

Carmelo Lo Porto gründet mit Niftee ein NFT-Auktionshaus

Carmelo Lo Porto und Andreas Braun von Ever Ever Management haben mit Niftee eine neue Plattform für handkuratierte und exklusive NFTs ins Leben gerufen.

28.09.2021 14:57 • von Jonas Kiß
Verkauft seine Maske über Niftee als NFT: Cro (Bild: Niftee)

Carmelo Lo Porto und Andreas Braun von Ever Ever Management haben mit Niftee eine neue Firma ins Leben gerufen. Als Gesellschafter sind zudem Sera Finale, Roger Dan Nussbaum, Julien Bam, John Ruhrmann und Jens Klingelhöfer mit an Bord.

Die nach eigenen Angaben "erste Plattform für handkuratierte, exklusive NFTs in Europa" ermöglicht die Verwertung ikonischer und zukunftsträchtiger Kunstwerke in Kollaboration mit Künstler*innen.

Ersten Kollektionen von sogenannten Non-Fungible Tokens (NFT) hat Niftee bereits in Zusammenarbeit mit den Künstlern Cro, Kool Savas, Kaya Yanar und dem Label Napalm Records entwickelt. Die Firma agiert über Ethereum und Arweave, da man "von der Zukunftssicherheit und dem Entwicklungspotenzial dieser Technologien überzeugt" sei. Als Zahlungsmittel bei den Auktionen akzeptiert Niftee neben dem Euro auch die Kryptowährung Ether.

Zudem engagiert sich das Unternehmen "für einen ausgeprägten Nachhaltigkeitsgedanken", was sich im Sustainability Management, Nachhaltigkeitskollektionen und Kollaborationen mit Organisationen zeigt, die sich auf Umweltschutz oder soziale Hilfsprojekte spezialisiert haben.