Unternehmen

"Equal"-Programm von Spotify erzielt mehr als 29 Millionen Streams

Im April startete Spotify mit "Equal" ein internationales Musikprogramm, um die Gleichberechtigung von Frauen in der Musikbranche stärker zu fördern. Rund ein halbes Jahr später zieht der Streamingservice nun eine erste Zwischenbilanz.

27.09.2021 16:48 • von Jonas Kiß
Erzielten in 177 Märkten mehr als 29 Millionen Streams: die "EQUAL"-Playlists (Bild: Screenshot, Spotify)

Im April 2021 startete Spotify mit "Equal" ein internationales Musikprogramm, um die Gleichberechtigung von Frauen in der Musikbranche stärker zu fördern. Rund ein halbes Jahr später zieht der Streamingservice nun eine erste Zwischenbilanz.

Demnach hätten die "Equal"-Playlists auf Spotify in 177 Märkten mehr als 29 Millionen Streams erzielt. Zudem seien die "Equal"-Künstlerinnen im ersten Monat ihrer Teilnahme mehr als 1500 Mal zu über 600 Playlists hinzugefügt worden.

Die aus Deutschland kommende Sängerin Zoe Wees zierte als erste "Künstlerin des Monats" im Mai sowohl das Cover der "lokalen als auch der internationalen Equal-Playlist". Monatlich erstellt Spotify aktualisierte lokale und globale Playlists, die die Musikerinnen des Förderprogramms in den Fokus rücken.

Von dem internationalen Programm profitierten auch weitere Künstlerinnen. Bei der Sängerin Luna verdreifachte sich die Anzahl der monatlichen Hörer*innen in dem Monat, in dem sie ins "Equal"-Programm aufgenommen wurde. Die Anzahl ihrer Streams stieg in nur einem Monat um 486 Prozent, und außerhalb ihres Heimatmarktes erhöhten sich die Streams ihrer Songs um das Zehnfache.

Die Streams der Songs von Musikerin Somi und die Anzahl der monatlichen Hörer*innen haben sich außerhalb ihres Heimatmarktes verdoppelt. Somi wurde zudem doppelt so häufig redaktionell entdeckt und die Anzahl der Streams wuchs in dem Monat, in dem sie in das Programm aufgenommen wurde, um 516 Prozent.