Livebiz

Ticketing-App Dice findet neue Investoren

SoftBank und der einstige Apple- sowie Nest-Manager Tony Fadell gehören zu den Investoren, die 122 Millionen Dollar in die Ticketing-App Dice stecken.

27.09.2021 16:22 • von Dietmar Schwenger
Hat neue Investoren für Dice gefunden: Phil Hutcheon (Bild: Dice)

SoftBank und der einstige Apple- sowie Nest-Manager Tony Fadell gehören zu den Investoren, die 122 Millionen Dollar in die Ticketing-App Dice stecken. Weitere Investoren sind der französische Milliadär Xavier Niel und Mirabaud Private Equity. Damit wird der der Wert des Unternehmens auf nunmehr 400 Millionen Dollar taxiert.

Das 2014 von Phil Hutcheon auf den Markt gebrachte Programm richtete sich gegen die laut Hutcheon "hohen Gebühren" von Ticketingunternehmen wie Ticketmaster und schloss dafür direkte Partnerschaften mit Künstlern, Spielstätten und Festivals.

Intergrierte Features wie eine "Waitlist" sollen dabei Zweithandel unterbinden, zudem bietet das in sieben Ländern operierende Dice personalisierte Empfehlung für kommende Konzerte. Zuletzt kam Dice unter anderem bei den kostenpflichtigen Streamingshows von Nick Cave und Lewis Capaldi zum Einsatz.