Unternehmen

VUT-Mitglieder küren neuen Vorstand, Birte Wiemann wird Vorstandsvorsitzende

Die Mitglieder des Verbands unabhängiger Musikunternehmer*innen e.V. (VUT) wählten bei ihrer Versammlung am 22. September in Hamburg einen neuen Vorstand. Vier Vorstände zogen dabei erstmals in das Gremium ein. Die Indies wählten Birte Wiemann zur Vorstandsvorsitzenden.

23.09.2021 09:33 • von Norbert Schiegl
Der neu formierte VUT-Vorstand (oben, von links): Verena Bößmann, Marit Posch, Frank Spilker, Henning Mues und Julian Loewe sowie (unten, von links) Ronny Krieger, Petra Deka, Mark Chung, Tom Reiss, Birte Wiemann, Stefanie Marcus und Thomas Zimmermann (Bild: Bernd Jonkmanns)

Die Mitglieder des Verbands unabhängiger Musikunternehmer*innen e wählten bei ihrer Jahreshauptversammlung am 22. September im Rahmen des Reeperbahn Festivals und der Indie Days in Hamburg einen neuen Vorstand für die kommenden beiden Jahre. Vier Vorstände zogen dabei erstmals in das zwölfköpfige Gremium ein.

Birte Wiemann, seit 2016 stellvertretende Vorstandsvorsitzende, wurde im Anschluss an die Verkündung des Wahlergebnisses von ihren Vorstandskolleg*innen als Vorstandsvorsitzende bestimmt. Damit übernimmt nach Désirée J, die im August 2019 ihr Amt niederlegte, wieder eine Frau den Vorstandsvorsitz des VUT. Ronny Krieger und Marit Posch wurden zu ihren Stellvertreter*innen und Thomas Zimmermann zum Schatzmeister ernannt. Insgesamt hatten sich 20 Kandidat*innen zur Wahl gestellt. Die Mitgliederversammlung war der traditionelle Auftakt der VUT Indie Days, die dieses Jahr wieder als Teil des Reeperbahn Festivals in Hamburg stattfinden.

Die VUT-Mitglieder wählten für die Dauer von zwei Jahren Verena Bößmann, Mark Chung, Petra Deka, Ronny Krieger, Julian Loewe, Stefanie Marcus, Henning Mues, Marit Posch, Tom Reiss, Frank Spilker, Birte Wiemann und Thomas Zimmermann in den Vorstand. Petra Deka, Ronny Krieger, Tom Reiss, Frank Spilker, Birte Wiemann und Thomas Zimmermann behalten ihre Vorstandsposten. Außerdem bleibt Mark Chung, der vor zwei Jahren das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernommen hatte, dem VUT als Vorstandsmitglied erhalten. Verena Bößmann, Julian Loewe, Stefanie Marcus, Henning Mues und Marit Posch haben erstmals kandidiert und wurden ebenfalls von den Mitgliedern gewählt.

"Herzlichen Glückwunsch an alle neu- und wiedergewählten Vorstandsmitgliedern" erklärte Jörg Heidemann, Geschäftsführer des Verbandes. "Ich freue mich sehr auf die nächsten zwei Jahre und bin mir sicher, dass wir an die erfolgreiche Arbeit des vorherigen Vorstands anknüpfen werden. Mein herzlichster Dank geht an Matthias Böttcher, Andreas Brandis, Christin Kunick und Jorin Zschiesche, die aus dem Vorstand ausscheiden, für ihr leidenschaftliches Engagement für die unabhängigen Musikunternehmer*innen.".

Birte Wiemann, neugewählte Vorstandsvorsitzende des VUT: "Zunächst möchte ich mich bei den VUT-Mitgliedern und meinen Vorstandskolleg*innen für das in mich gesetzte Vertrauen herzlich bedanken. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und darauf, die Vorstandsarbeit in den kommenden zwei Jahren im Sinne unserer Mitglieder zu gestalten. Mark Chung danke ich herzlich für seinen Einsatz für die unabhängige Musikwirtschaft. Er hat den Verband während seinen Amtszeiten insbesondere in der politischen Arbeit deutlich vorangebracht. Daran möchte ich nun anknüpfen."

Birte Wiemann war im Laufe ihrer Karriere als Labelmanagerin für Labels wie Rise Records, Trustkill oder Revelation tätig. Sie hat zum Start 2009 maßgeblich dazu beigetragen, dass der Record Store Day auch in Deutschland Fuß fasst. Wiemann hat 2013 in Anglistik promoviert und ist derzeit Projektmanagerin mit dem Fokus auf B2B-Systeme und D2C-Fulfilment Services für das physische Produkt bei Cargo Records. ­­ ­