Events

IMUC feierte auf dem Feuerschiff

Der Interessenverband Musikmanager & Consultants (IMUC) und MusikWoche hatten am 22. September zu einem exklusiven Empfang mit den IMUC-Verbands-Mitgliedern, Künstlern, Freunden und Geschäftspartnern auf das Feuerschiff im Hamburger Hafen eingeladen.

23.09.2021 14:24 • von Jonas Kiß
Feierten auf dem Feuerschiff: die IMUC-Vorstandsmitglieder (von links): Florian Böhlendorf, Timo Holstein, Karina Heinrich, Tessy Schulz, Wolfgang Weyand, Kleopatra Tümmler und Patrick Oginski (Bild: MusikWoche)

Der Interessenverband Musikmanager & Consultants (IMUC) und MusikWoche hatten am 22. September 2021 zu einem exklusiven Empfang mit den IMUC-Verbands-Mitgliedern, Künstlern, Freunden und Geschäftspartnern auf das Feuerschiff im Hamburger Hafen eingeladen.

Das Treffen im "kleinen, aber exklusiven Kreis" auf dem Feuerschiff fand noch vor dem offiziellen Opening des Reeperbahn Festivals im Stage Operettenhaus statt.

Der IMUC-Vorsitzende Wolfgang Weyand dankte den IMUC-Mitgliedern, dass sie dem Verband treu geblieben sind: "Wir haben durch die Pandemie kein einziges Mitglied verloren. Wir wissen, dass bei vielen anderen Verbänden in der Kreativ- und Kulturwirtschaft sehr viele den Beitrag nicht mehr zahlen konnten. Bei IMUC ist keiner ausgetreten, und es musste auch keiner austreten."

Als weitere gute Nachricht verkündete er, dass trotz der Pandemie mehr Musik gehört werde: "Es wurde mehr gestreamt. In dem Zusammenhang gibt es einen wunderschönen Börsengang von Universal Music. Börsenunternehmen sind in gewisser Weise transparent, und wir fordern seit vielen Jahren mehr Transparenz bei den Majors. Vielleicht können wir weiter am Thema Transparenz arbeiten, das dem IMUC sehr am Herzen liegt."

Nachdem der IMUC-Empfang 2020 corona-bedingt ausfallen musste, freuten sich Verbandsmitglieder, Künstler, Freunde und Geschäftspartner auf das Wiedersehen in diesem Jahr auf dem Feuerschiff, um gemeinsam zu feiern, Neuigkeiten auszutauschen und Pläne für den Neustart zu schmieden.